Heiße Feger bei Olympia

1 von 47
Curling wird von vielen Wintersport-Fans immer noch belächelt. Doch wer sich mal darauf eingelassen und die Regeln verstanden hat, den packt Curling.
2 von 47
Auch, weil es eine der wenigen Sportarten in Vancouver ist, bei dem die Sportler nicht in Rennanzügen stecken. Manche wie Madeleine Dupont (Foto) treten sogar in kurzen Röckchen an. Sehen Sie hier die heißesten Feger!
3 von 47
Wer die Athleten zum ersten Mal Wischen sieht, wundert sich vielleicht. Doch das Ganze ist für Curling unerlässlich.
4 von 47
Sinn der Sache: Durch das Schrubben rutscht der Stein schneller, und die Richtung lässt sich beeinflussen. Es ist eine Art Steuerungsmethode.
5 von 47
Wenn man den Stein anschreit wie Eve Muirhead, rutscht er allerdings NICHT schneller.
6 von 47
Denise Dupont kaut ihre Nägel, in der Hoffnung, dass ihr Stein im Haus bleibt
7 von 47
War wohl nix, Kelly Wood
8 von 47
Anette Norberg treibt ihre Wischer an
9 von 47
Carmen Schaefer und Janine Greiner (Schweiz) geben alles.

Wer sich mal darauf eingelassen und die Regeln verstanden hat, den packt Curling. Auch, weil es eine der wenigen Sportarten in Vancouver ist, bei dem die Sportler nicht in Rennanzügen stecken. Sehen Sie hier die heißesten Feger!

Kommentare