Teamchef: Sind nicht in Eile

Vettel-Kollege: Keine Entscheidung in Sicht

+
Sebastian Vettel wird sich noch etwas gedulden müssen, bis er einen neuen Kollegen bekommt

Spa-Francorchamps - Sebastian Vettel wird sich noch etwas gedulden müssen, bis er einen neuen Kollegen bekommt. Obwohl Daniel Ricciardo schon im Gespräch war, will sich Teamchef Horner bewusst Zeit lassen.

Das Hin und Her um den neuen Teamkollegen von Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel in der nächsten Saison geht weiter. Nachdem Mark Webber, der ins Langstreckenprogramm zu Porsche wechseln wird, indirekt die Verpflichtung von Daniel Ricciardo bestätigt hatte, erklärte Red Bulls Teamchef Christian Horner: „Ich wusste bisher noch nicht, dass ein Fahrer den anderen verpflichtet.“

Der Brite betonte nach dem Vettel-Sieg beim Großen Preis von Belgien, dass man nicht in Eile sei. „Wir haben die Zeit auf unserer Seite, die richtige Entscheidung zu treffen“, sagte Horner dem Sender Sky Sport. Und wenn die Zeit gekommen sei, werde man es mitteilen. Mehrfach hatte Horner in Spa-Francorchamps klargemacht, dass noch nichts entschieden sei.

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Vettel von A bis Z: Seine Lieblingsband, sein Markenzeichen und mehr

Webber hatte hingegen unmittelbar vor dem Start dem australischen Sender Channel 10 gesagt: „Ich denke, die Entscheidung ist gefallen. Ich denke, wir alle wissen, wer es ist und ich bin glücklich mit dieser Entscheidung. Es ist gut für ihn und gut für Australien.“ Webbers Landsmann Ricciardo fährt derzeit beim Red-Bull-B-Team Toro Rosso. Neben dem 24-Jährigen soll das Team aber auch noch andere Möglichkeiten haben. Das Interesse sei groß, bestätigte Horner.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare