Königsklasse in den USA

„Bist herzlich eingeladen“: Mick Schumacher erwartet Formel-1-Konkurrenten auf Ranch

Mick Schumacher und Daniel Ricciardo vor dem Großen Preis von Aserbaidschan.
+
Mick Schumacher (li.) freut sich auf das Rennen in den USA.

Für Mick Schumacher und die Formel 1 geht es in den nächsten Wochen in die USA. Der junge Deutsche freut sich in Austin auf ein Stück Heimat, inklusive eines möglichen Besuchs eines Fahrerkollegen.

Istanbul - Nach dem Ende der europäischen Formel-1-Saison geht es für den Motorsportzirkus über den Atlantik. Beim Großen Preis der USA in Austin (Texas) möchte Mick Schumacher* seine zuletzt guten Leistungen bestätigen. Vor dem Rennen im Süden der USA könnte der 22-Jährige zudem noch prominenten Besuch empfangen.

Mick Schumacher: Ein Stück Heimat in den USA

„Texas ist ein Platz, der mir sehr gut gefällt“, gestand der Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher* vor dem Grand Prix der Türkei in Istanbul. „Die Leute sind sehr nett, ich freue mich darauf.“

Das Rennen in Austin ist nicht nur das Heimrennen seines US-Teams Haas*, sondern auch in gewisser Weise ein bekannter Ort für den jungen Deutschen. Wenige Stunden von der Strecke entfernt besitzt seine Familie eine Ranch.

Mick Schumacher und Daniel Ricciardo: Besuch unter Formel-1-Konkurrenten

Neben einem heimatlichen Gefühl könnte Schumacher dort auch einen prominenten Besucher empfangen. McLaren-Pilot Daniel Ricciardo* hatte schon während des Russland-Grand-Prix vor wenigen Wochen sein Interesse angekündigt. „Oh, du lädst mich ein“, fragte der Australier scherzhaft, nachdem Schumacher auf einer Pressekonferenz von der Ranch erzählt hatte. „Wenn du gerne kommen möchtest, bist du herzlich eingeladen. Wir haben dort auch ein paar Seen, in denen man fischen kann“, erwiderte daraufhin der junge Deutsche.

„Wenn er vorbeikommen möchte, kann er vorbeikommen“, bekräftigte Schumacher erneut während des Rennens in Istanbul am vergangenen Wochenende. Ob Ricciardo der Einladung nachkommen wird, war zunächst nicht bekannt.

Was unterscheidet die Formel-1-Legenden Michael Schumacher und Lewis Hamilton? Ex-Mercedes-Rennfahrer Nico Rosberg war mit beiden im Team - und verrät erstaunliche Details. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare