1. come-on.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Max Verstappen stiehlt ihm die Show - jetzt trifft Lewis Hamilton wichtige Zukunfts-Entscheidung

Erstellt:

Von: Marius Epp

Kommentare

Lewis Hamilton beim Trackwalk in Spielberg.
Lewis Hamilton: Nicht nur sein Style bleibt der Formel 1 noch länger erhalten - auch sein fahrerisches Können. © Georg Hochmuth/dpa

Lewis Hamilton gerät in der aktuellen Saison zunehmend ins Hintertreffen. Der Mercedes-Pilot hat seine Zukunft nun geklärt.

Spielberg - Er ist es gewohnt, zu gewinnen - doch in dieser Saison scheint vieles anders zu sein. Lewis Hamilton* muss langsam, aber sicher anerkennen, dass er dieses Jahr einen mindestens ebenbürtigen, wenn nicht sogar einen Tick stärkeren Gegner hat: Max Verstappen* im Red Bull.

Vielleicht gerade deswegen klärte der siebenfache Formel-1-Weltmeister nun seine Zukunft bei Mercedes*. Der Brite verlängert seinen Vertrag bis 2023 und beendete damit die Spekulationen, es könnte seine letzte Saison bei den Silberpfeilen sein. Am Samstag verkündeten Fahrer und Rennstall den neuen Kontrakt, kurz bevor es beim zweiten Rennwochenende in Österreich richtig zur Sache geht.

Formel 1: Lewis Hamilton bleibt Mercedes zwei weitere Jahre erhalten

„Ich kann es kaum glauben, dass ich schon seit fast neun Jahren mit diesem fantastischen Team zusammenarbeite und freue mich sehr, dass wir unsere Partnerschaft auch in den kommenden beiden Jahren fortsetzen werden“, sagt Hamilton. „Wir haben gemeinsam sehr viel erreicht, aber wir können noch viel mehr erreichen, sowohl auf als auch neben der Strecke.“

Beim ersten Teil des Doppel-Events auf dem Red-Bull-Ring musste sich Hamilton seinem Rivalen Verstappen zum wiederholten Mal geschlagen geben. In der Fahrerwertung liegt er nun 18 Punkte hinter dem Holländer. „Wir genießen den Zweikampf in diesem Jahr sehr und deshalb wollten wir auch die Vertragsgespräche früh abschließen“, erklärt Mercedes-Boss Toto Wolff.

Wer ab der nächsten Saison an der Seite von Hamilton fahren wird, ist noch unklar. Gerüchten zufolge soll der junge Williams-Pilot George Russell den erfahrenen Finnen Valtteri Bottas ersetzen. Das Fahrerkarussell dreht sich bereits - auch Mick Schumacher könnte den Rennstall bald wechseln*. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare