Ex-Weltrekordler überführt

Dopingfall Powell: Auch B-Probe positiv

+
Jetzt ist es klar: Asafa Powell hat gedopt.

Brüssel - Er wollte seinen Namen reinwaschen, doch jetzt ist der frühere 100-Meter-Weltrekordhalter Asafa Powell endgültig des Dopings überführt worden.

Die Anti-Doping-Agentur seines Heimatlandes Jamaika (JADCO) gab am Freitag bekannt, dass auch die B-Proben des 30-Jährigen und seiner Sprint-Kollegin Sherone Simpson positiv seien. Powell war Anfang Juli die Einnahme des verbotenen Stimulanzmittels Oxilofrin nachgewiesen worden.

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Doping: Die merkwürdigsten Ausreden

Die positiven Dopingtests bei ihm und Ex-Weltmeister Tyson Gay (USA) an einem Tag erschütterten seinerzeit die Leichtathletik-Welt. Wie lange Powell und Simpson nun gesperrt werden, will die Disziplinarkommission der JADCO in einem nächsten Schritt entscheiden.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare