Nach den Frauen feiern die Männer

Deutschlands Hockey-Herren holen 8. EM-Titel

+
Christopher Wesley bei einem Torversuch

Boom - Die deutschen Hockey-Teams haben bei den Europameisterschaften im belgischen Boom das historische Double geholt. Einen Tag nach dem Endspiel-Triumph der Damen zogen die Männer nach.

Olympiasieger Deutschland hat bei der 14. Hockey-Europameistschaft der Männer im belgischen Boom seinen achten Titel gewonnen und dem Deutschen Hockey-Bund (DHB) nach dem Finalsieg der Frauen am Samstag ein goldenes Wochenende beschert. Der Rekordchampion setzte sich in einem ebenso hochklassigen wie spannenden Finale gegen Gastgeber Belgien mit 3:1 (0:0) durch.

Die Tore für das Team von Bundestrainer Markus Weise erzielten Martin Zwicker (41.), Benjamin Wess (52.) und Mats Grambusch (63.). Für die „Roten Löwen“ war Tom Boon (38.) erfolgreich. Im Spiel um Platz drei hatten sich zuvor die Niederlande gegen England mit 3:2 (1:2) durchgesetzt.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare