CHIO in Aachen

Pferd bricht unter Reiter tot zusammen

Aachen - Schrecksekunde beim CHIO in Aachen: Ein 18 Jahre altes Pferd ist während einer Rahmenveranstaltung tot unter seinem Reiter zusammengebrochen.

Das Unglück passierte beim traditionellen Gottesdienst am sogenannten Soerser Sonntag. „Das Pferd hat einen Herzstillstand erlitten“, sagte Friedrich Wilhelm Hanbücken, Chef-Veterinär des CHIO. Das Pferd habe bereits häufig an öffentlichen Auftritten teilgenommen und während der gesamten Veranstaltung einen ruhigen und entspannten Eindruck gemacht. Beim Pferdesportfest CHIO in der Kaiserstadt gibt es Sport in fünf Disziplinen zu sehen. Seit Freitag ermitteln die Voltigierer ihre Sieger. In den olympischen Disziplinen Springen, Dressur und Vielseitigkeit sowie im Fahren beginnen die Wettkämpfe erst am Dienstag.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare