Box-Europameister

Brähmer verteidigt Titel mit Punktsieg

+
Jürgen Brähmer bleibt Europameister im Halbschwergewicht.

Schwerin - Jürgen Brähmer bleibt Europameister im Halbschwergewicht. Der 34 Jahre alte Schweriner verteidigte den Titel Samstagnacht in seiner Heimatstadt gegen den italienischen Herausforderer Stefano Abatangelo einstimmig nach Punkten.

Für den Schützling von Trainer Karsten Röwer war dies der 41. Sieg in seinem 43. Profikampf. Brähmer will noch in diesem Jahr um den WBO-WM-Gürtel kämpfen, den er bereits zwischen 2009 und 2011 innehatte. Der Titel ist seit dem vergangenen Wochenende im Besitz des Russen Sergej Kowalew.

Fünf Monate nach dem Verlust des WBO-WM-Titels meldete sich Supermittelgewichtler Arthur Abraham erfolgreich im Ring zurück. Der Berliner bezwang den Namibier Willbeforce Shihepo einstimmig nach Punkten (116:113, 116:112, 117:111). Auch Abraham hofft noch in diesem Jahr auf einen WM-Kampf. Der 33-Jährige möchte erneut gegen den Magdeburger Robert Stieglitz boxen, gegen den er im März seinen Titel verloren hatte.

Kubrat Pulew hat den internationalen Schwergewichtstitel der IBF erfolgreich verteidigt. Der für den Berliner Sauerland-Stall boxende Bulgare besiegte den Amerikaner Tony Thompson einstimmig nach Punkten (116:112, 118:110, 117:111) und ist nunmehr Pflichtherausforderer für den Sieger des Duells zwischen dem Ukrainer Wladimir Klitschko und dem Russen Alexander Powetkin, das am 5. Oktober in Moskau stattfindet.

Nach zehn Jahren Profiboxen ist Ina Menzer als Weltmeisterin abgetreten. Die 32-Jährige besiegte am Samstagabend in ihrer Heimatstadt Mönchengladbach die ungeschlagene Titelträgerin Goda Dailydaite einstimmig nach Punkten (100:88, 100:88, 97:92). Menzer nahm der gebürtigen Litauerin den Titel des Weltverbandes WIBF im Federgewicht ab und sicherte sich zudem die Interims-Championate der WBF und WIBA.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare