Reiterin mit Fehler

"Die blödeste Blonde?" Werth nimmt Patzer mit Humor

+
Isabell Werth bei der Heim-EM.

Aachen - Ein solcher Fehler wie jetzt bei der Heim-EM ist Isabell Werth in ihrer langen Karriere im Dressur-Viereck noch nie passiert. Doch sie nahm ihn mit Humor.

Ausgerechnet bei der Heim-EM in Aachen verritt sich die fünfmalige Olympiasiegerin am Samstag im Grand Prix Special mit Don Johnson. „Leck mich am Bein“, rief die 46-Jährige, als sie nach dem Auftritt von ihrem Pferd abstieg. „Die blödeste Blonde?“, fragte sie und antwortete: „Hier.“

„Das war ein bisschen lustig. Ich habe es unterwegs mit Humor genommen“, sagte Werth. In der Prüfung sollte sie nach rechts eine Trabtraversale einleiten, ging mit dem Wallach aber geradeaus - und musste selbst lachen, als sie den Patzer merkte.

Der Fehler passierte beim wahrscheinlich besten Auftritt von Don Johnson in einem Grand Prix Special. „Johnny war klasse“, sagte sie. „Der kann ja auch nichts dafür, dass er eine Blondine oben drauf hat.“

Immerhin sorgte Werth mit ihrem Fauxpas endlich für Lachen im deutschen Team bei der EM. Der enttäuschende dritte Platz im Team und der Wirbel um das Aus von Totilas und dessen Reiter Matthias Rath hatten auf die Stimmung gedrückt. „Vielleicht wollten wir einfach mal vom Thema ablenken. Ich finde wir haben genug Totilas gehabt, jetzt können wir auch mal wieder mit den dummen Blondinen handeln.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare