1. come-on.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Biathlon: Voigt und Herrmann-Wick verpassen Podium knapp, Schneider gelingt dicke Überraschung

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Biathlon: Vanessa Voigt blieb am Schießstand ohne Fehler.
Biathlon: Vanessa Voigt blieb am Schießstand ohne Fehler. © picture alliance/dpa | Sven Hoppe

Der Weltcup 2022/23 im Biathlon wurde am Mittwoch mit dem Einzel der Damen fortgesetzt. Die deutschen Frauen zeigten ein starkes Rennen, auch wenn sie das Podest knapp verpassten. Hanna Öberg aus Schweden war nicht zu schlagen.

Kontiolahti - Am Mittwoch starteten auch die Damen in die neue Biathlon-Saison. Mit einem Einzel über 15 Kilometer wurde der Weltcup in Kontiolahti fortgesetzt. Vanessa Voigt und Denise Herrmann-Wick waren nah dran am Podest, Sophia Schneider ließ aufhorchen und Hanna Öberg jubelte.

Vanessa Voigt und Denise Herrmann-Wick haben einen hervorragenden Start in die neue Biathlon-Saison hingelegt. Im Einzel über 15 Kilometer im finnischen Kontiolahti zeigten Voigt und Herrmann-Wick ein starkes Rennen und verpassten das Podest nur knapp.

Biathlon: Voigt und Herrmann-Wick sind bei der WM mit dabei

Voigt kam bei vier Schießeinlagen ohne Fehler durch, hatte läuferisch und in der Schießzeit aber leichte Defizite. Mit dem vierten Platz lieferte sie einen starken Saisonauftakt ab und schaffte im ersten Rennen gleich die interne Norm für die Heim-WM in Oberhof.

Herrmann-Wick war läuferisch gewohnt stark unterwegs, schoss aber zwei Strafminuten und verpasste so das Podium. Mit dem sechsten Rang und der absolvierten WM-Norm kann sie dennoch zufrieden sein.

Biathlon: Öberg siegt, Schneider gelingt dicke Überraschung

Den Sieg im ersten Damen-Rennen der neuen Biathlon-Saison sicherte sich Hanna Öberg. Die Schwedin schoss eine Strafminute, war aber zweitschnellste Athletin auf der Strecke und gewann souverän vor der fehlerfreien Ingrid Landmark Tandrevold aus Norwegen. Dritte wurde Lisa Vittozzi aus Italien.

Sophia Schneider aus Oberteisendorf ließ mit ihrem besten Weltcupergebnis aufhorchen. Schneider schoss zwar zwei Strafminuten, war läuferisch mit der achtbesten Zeit aber ganz vorne mit dabei und schaffte mit dem elften Rang die halbe WM-Norm.

Anna Weidel schoss zwei Strafminuten und konnte läuferisch nicht mit den schnellsten Damen mithalten. Sie verpasste die Top 15 deutlich. Juliane Frühwirt kassierte nur eine Strafminute, war läuferisch aber klar zurück. Dennoch kann sie mit dem 23. Rang zufrieden sein.

Franziska Preuß sagte kurz vor Rennbeginn aus gesundheitlichen Gründen ab. Sie hat eine leichte Erkältung und wird auch die Staffel am Donnerstag auslassen. Zum Sprint am Samstag will sie wieder an den Start gehen.

Biathlon: Der Endstand im Ziel

1. Hanna Öberg (Schweden)43:53.8 / 1 Strafminute
2. Ingrid Landmark-Tandrevold (Norwegen)+ 36.5 / 0
3. Lisa Vittozzi (Italien)+ 39.7 / 1
4. Vanessa Voigt (Deutschland)+ 1:00.5 / 0
6. Denise Herrmann-Wick (Deutschland)+ 1:31.4 / 2
11. Sophia Schneider (Deutschland)+ 2:12.1 / 2
23. Juliane Frühwirt (Deutschland)+ 3:20.9 / 1
26. Anna Weidel (Deutschland)+ 3:42.4 / 2

Das gesamte Ergebnis

Am Donnerstag geht es mit dem Biathlon-Weltcup in Kontiolahti weiter. Dann absolvieren zunächst die Herren um 11 Uhr die Staffel, die Damen laufen ab 13:35 Uhr in der Staffel. chiemgau24.de ist im Liveticker mit dabei.

Biathlon: Das Rennen im Liveticker

Rennen: Mit der achtbesten Laufzeit kommt Sophia Schneider als Elfte ins Ziel. Das ist eine sehr starke Vorstellung der jungen Athletin.

Rennen: Juliane Frühwirt ist ein letztes Mal am Schießstand. Sie trifft alles, macht insgesamt also nur einen Fehler und zeigt einen guten Einstand in diese Saison.

Rennen: Sophia Schneider zeigt hier ein wirklich gutes Rennen. Nach zwei Fehlern zum Start schoss sie zweimal fehlerfrei und überzeugt auch läuferisch. Sie könnte sogar noch in die Top 15 laufen.

Rennen: Anna Weidel ist im Ziel und wird eine Top-Platzierung verpassen. Zwei Schießfehler, und damit zwei Strafminuten, waren heute einfach zu viel.

Rennen: Julia Simon schiebt sich zwischen Voigt und Herrmann-Wick. Damit sind die Favoritinnen im Ziel, das Podest scheint zu stehen.

Rennen: So, das war es mit einem deutschen Podest. Lisa Vittozzi lässt auf der Schlussrunde nichts mehr anbrennen und zieht an Voigt vorbei.

Rennen: Schauen wir auf zwei junge deutsche Starterinnen. Sophia Schneider hat in zwei Einlagen schon zwei Fehler geschossen, Juliane Frühwirt liegt fehlerfrei noch gut im Rennen.

Rennen: Öberg ist im Ziel, sie wird das erste Rennen der Damen gewinnen.

Rennen: Hanna Öberg wird hier gewinnen, alle Zwischenzeiten deuten darauf hin.

Rennen: Tandrevold kommt ins Ziel und setzt sich an die Spitze. Das sieht sehr stark nach einem Podestplatz für die Norwegerin aus.

Rennen: Jetzt sieht es schlecht aus für Voigt. Lisa Vittozzi hat mit einer starken letzten Serie und einer hervorragenden Laufleistung den dritten Platz nach dem letzten Schießen übernommen.

Rennen: Hanna Öberg leistet sich beim letzten Schießen eine Strafminute, führt dennoch klar vor Tandrevold. Voigt ist hier Dritte.

Rennen: Herrmann-Wick und Voigt kommen ins Ziel. Voigt übernimmt die Führung vor ihrer Teamkollegin. Das Podest ist greifbar, noch kommen aber einige Konkurrentinnen.

Rennen: Die ersten Damen kommen ins Ziel. Schauen wir aber auf Tandrevold. Sie trifft alle Scheiben und verdrängt Voigt klar von der Spitze.

Rennen: Auch Ingrid Landmark Tandrevold aus Norwegen ist hier sehr gut dabei. Sie könnte Voigt gleich das Podest streitig machen. Auch Julia Simon aus Frankreich ist vorne mit dabei. Hier ist noch lange nichts entschieden.

Rennen: Der Sieg geht nur über Hanna Öberg. Drittes Schießen, dritte fehlerfreie Einlage. Zudem ist sie sehr schnell auf der Strecke. Bleibt sie beim letzten Schießen fehlerfrei, wird sie klar gewinnen.

Rennen: Voigt und Herrmann-Wick kommen gleichzeitig zum letzten Schießen. Herrmann-Wick haut den letzten Schuss daneben, das ist bitter. Voigt hingegen trifft wieder alles, was für ein Auftakt von ihr! Sie geht hier klar in Führung und ist auf Podestkurs.

Rennen: Anna Weidel hat beim zweiten Schießen zwei Fehler geschossen, das wird sie um ein gutes Ergebnis bringen.

Rennen: Persson verspielt ihre gute Ausgangslage mit zwei Strafminuten im letzten Schießen. Das öffnet die Podest-Tür für Voigt und Herrmann-Wick.

Rennen: Es geht jetzt in die heiße Phase hier. Voigt und Herrmann-Wick kommen gleich zum letzten Schießen. Bleiben sie ohne Fehler, haben beide gute Chancen aufs Podest.

Rennen: Ihre Schwester Elvira kassiert schon die zweite Strafminute. Das könnte auf diesem hohen Level sogar für die schnellste Läuferin des Feldes zu viel sein.

Rennen: Hanna Öberg trifft im zweiten Schießen wieder alles. Wenn sie wo weitermacht, wird sie hier gewinnen.

Rennen: Herrmann-Wick schießt einen Fehler, sie ist läuferisch aber gut dabei und geht als Vierte auf die Strecke. Das Podest ist für beide noch drin.

Rennen: Voigt ist beim dritten Schießen. Sie räumt wieder alles ab und ist Zweite hinter Persson.

Rennen: Linn Persson nimmt hier Anlauf auf ein Spitzenresultat. Die Schwedin bleibt auch beim dritten Schießen ohne Fehler. Sie müssen wir auf der Rechnung haben. Mari Eder hat unterdessen drei Strafminuten geschossen, sie ist raus aus der Verlosung.

Rennen: Anna Weidel ist bei ihrem ersten Schießen. Gewohnt souverän räumt sie alles ab und geht als Zwölfte zurück auf die Strecke. Die deutschen Damen zeigen ein hervorragendes Rennen bislang.

Rennen: Elvira Öberg kassiert stehend eine Strafminute, damit fällt sie hinter Eder, Herrmann-Wick, Persson und Voigt zurück.

Rennen: Hanna Öberg und Marketa Davidova kommen ohne Fehler durchs erste Schießen. Das Niveau ist sehr hoch hier in dieser Anfangsphase.

Rennen: Und auch Herrmann-Wick trifft wieder alle Scheiben. Sie verlässt als Zweite das zweite Schießen, Voigt ist Vierte.

Rennen: Voigt ist am Stehendanschlag. Sie räumt wieder alles ab und ist hier voll mit dabei.

Rennen: Die wenigen finnischen Fans hier jubeln. Mari Eder trifft erneut alle Scheiben und ist läuferisch gut dabei.

Rennen: Linn Persson aus Schweden kommt zum zweiten Mal ohne Fehler durch, sie müssen wir im Auge behalten. Unterdessen ist Anna Weidel ins Rennen gestartet.

Rennen: Wierer ist beim ersten Stehendschießen und kassiert hier eine Strafminute.

Rennen: Elvira Öberg setzt hier das erste dicke Ausrufezeichen. Sie bleibt ohne Fehler, ist läuferisch aber klar voraus. 16.6 Sekunden führt sie vor Herrmann-Wick, Voigt ist schon 27 Sekunden hinter der Schwedin.

Rennen: Herrmann-Wick will es ihrer Teamkollegin gleichtun. Die Olympiasiegerin trifft auch alle fünf Scheiben, das geht super los hier für die deutsche Mannschaft.

Rennen: Voigt kommt an den Schießstand. Sie gehört zu den stärksten Schützinnen des Feldes. Das bestätigt sie hier und geht ohne Fehler weg.

Rennen: Es wird gut geschossen bislang, gleich kommen dann Voigt und Herrmann-Wick zum ersten Liegendschießen.

Rennen: Wierer gibt den ersten Referenzwert am Schießstand ab. Die Italienerin kommt ohne Strafminute davon und verschafft sich gleich eine gute Ausgangslage.

Rennen: Voigt legt mit einer guten Zwischenzeit am ersten Messpunkt los, Herrmann-Wick ist noch einen Ticken schneller.

Rennen: Fünf Runden à drei Kilometer werden gelaufen. Zunächst wird liegend geschossen, dann stehend. Anschließend geht es mit der zweiten Liegendeinheit weiter, ehe ein Stehendschießen den Abschluss bildet.

Rennen: In wenigen Augenblicken startet Vanessa Voigt, eine Minute später geht dann Denise Herrmann-Wick ins Rennen.

Rennen: Es geht los, jetzt ist also auch die Biathlon-Saison der Damen eröffnet.

Vor dem Rennen: Mit einem Paukenschlag beginnt die neue Saison bei den Damen. Dorothea Wierer wird gleich eröffnen.

Vor dem Rennen: Die Bedingungen sind ähnlich wie gestern. Das Thermometer zeigt minus 3,4 Grad an, der Wind ist beherrschbar.

Vor dem Rennen: Auch heute ist wieder mit Überraschungen zu rechnen, das bringen Einzel so mit sich. Es gibt wieder Strafminuten für jeden Fehler, das ändert schnell die Dynamik des Rennens.

Vor dem Rennen: Neben Voigt und Herrmann-Wick gehören Dorothea Wierer (Startnummer 1), Anais Chevalier-Bouchet (7), Elvira Öberg (16), Lisa Hauser (18), Ingrid Landmark Tandrevold (20), Marketa Davidova (28) und Hanna Öberg (31) zu den Favoritinnen.

Vor dem Rennen: Konzentrieren wir uns auf das heutige Rennen und schauen auf die Startliste. Vanessa Voigt geht mit der 9 als erste Deutsche auf die Strecke. Ihr folgen Denise Herrmann-Wick mit der 11, Anna Weidel mit der 37, Sophia Schneider mit der 65 und Juliane Frühwirt mit der 83. Insgesamt sind 96 Damen gemeldet.

Biathlon heute im Liveticker: Preuß fällt kurzfristig aus

Vor dem Rennen: Preuß wird auch an der morgigen Staffel nicht teilnehmen. Frühestens am Samstag könnte sie wieder einsatzbereit sein.

Vor dem Rennen:Franziska Preuß fühlt sich nicht 100% fit. Um ihre Gesundheit zu gewährleisten, haben wir uns entschieden, ihr noch zwei Tage zur Erholung und lockerem Training zu geben. Der Plan ist, dass Franziska beim Sprint am Samstag startet.“ Das teilte die Ärztin des Deutschen Skiverbandes mit.

Vor dem Rennen: Schon vor dem Start gibt es schlechte Nachrichten aus dem deutschen Team. Franziska Preuß kann am heutigen Rennen nicht teilnehmen.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker zum Biathlon heute in Kontiolahti. Um 13:15 Uhr beginnt das Einzel der Damen.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Sechs deutsche Damen nehmen dann den ersten Wettkampf der Damen des Biathlon-Weltcups 2022/23 in Angriff. Denise Herrmann-Wick, Franziska Preuß, Vanessa Voigt, Anna Weidel, Sophia Schneider und Juliane Frühwirt wurden für den Weltcup in Kontiolahti nominiert.

Biathlon heute im Liveticker: Weidel und Voigt als gute Optionen

Im Einzel hat die Leistung am Schießstand höheres Gewicht als die Performance auf der Strecke. Mit 15 Kilometern ist die Strecke zwar sehr lang, die Gefahr lauert aber bei den vier Schießeinlagen. Dort gibt es keine Strafrunden, jeder Fehler wird mit einer Strafminute sanktioniert.

Das rückt Vanessa Voigt und Anna Weidel in den Fokus, die als starke Schützinnen bekannt sind und in Einzelwettbewerben schon gute Ergebnisse zeigten. Nur mit einer guten Schießleistung kann man im Einzel bestehen, so wie es David Zobel und Roman Rees am Dienstag vormachten.

Biathlon heute im Liveticker: Herrmann-Wick startet mit goldenen Erinnerungen

Das weiß Denise Herrmann-Wick wie kaum eine andere Athletin des Feldes. Im Februar wurde die 34-Jährige Olympiasiegerin in dieser Disziplin, mit nur einer Strafminute holte sie sich Gold in Peking. Sie geht als Mitfavoritin in das erste Rennen der Damen-Saison.

Franziska Preuß gehört zu den stärksten Läuferinnen des Feldes, leistet sich am Schießstand aber regelmäßig Fehler. Sie und die jungen Nachrückerinnen Schneider und Frühwirt gehen nur als Außenseiterinnen an den Start.

Aus internationaler Sicht sind die Italienerin Dorothea Wierer, die Österreicherin Lisa-Theresa Hauser, die Tschechin Marketa Davidova und die Schwedin Hanna Öberg die Favoritinnen. Die Vorjahressiegerin des Gesamtweltcups, Marte Olsbu Roeiseland, muss aus gesundheitlichen Gründen in Kontiolahti passen. Hier geht es zur Startliste

Der erste Weltcup der Biathlon-Saison 2022/23 wird am Freitag fortgesetzt. Dann laufen zunächst die Herren in der Staffel, anschließend bestreiten auch die Damen das erste Staffelrennen der neuen Saison. chiemgau24.de ist bei allen Rennen der Biathlon-Saison im Liveticker mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

truf

Auch interessant

Kommentare