Barthel und Maria bei Tennisturnier in Charleston weiter

+
Tatjana Maria hat die zweite Runde in Charleston erreicht. Foto: Erik S. Lesser

Charleston (dpa) - Mona Barthel und Tatjana Maria haben beim WTA-Turnier in Charleston die zweite Runde erreicht. Die an Nummer 15 gesetzte Mona Barthel setzte sich gegen die Ungarin Timea Babos mit 6:3, 6:3 durch.

Gegen die US-Amerikanerin Irina Falconi gewann Tatjana Maria zuvor mit 6:1, 6:3. Qualifikantin Laura Siegemund unterlag trotz vor allem im zweiten Satz guter Leistung mit 2:6, 6:7 (5:7) gegen die an Nummer 13 gesetzte Rumänin Irina-Camelia Begu.

Für ihren Auftaktsieg bei dem mit 731 000 Dollar dotierten Tennis-Sandplatzturnier im US-Bundesstaat South Carolina benötigte Tatjana Maria 72 Minuten und damit zwei Minuten mehr als Barthel für ihren Erfolg. In der zweiten Runde trifft Tatjana Maria auf die an Nummer sechs gesetzte Serbin Jelena Jankovic. Mona Barthel bekommt es mit Sloane Stephens oder Bethanie Mattek-Sands zu tun.

Turnier-Homepage

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.