Bahrain-GP: Hamilton vor Vettel im ersten Training

+
Hat gut Lachen: WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist im ersten Formel-1-Training von Bahrain zur Bestzeit gerast.

Sakhir - WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton ist im ersten Formel-1-Training von Bahrain zur Bestzeit gerast. Hinter ihm wurde Weltmeister Sebastian Vettel Zweiter.

Der McLaren-Pilot Hamilton benötigte am Freitag 1:33,572 Minuten für den 5,412 Kilometer langen Wüstenkurs von Sakhir. Zweiter wurde Vettel im Red Bull mit 0,305 Sekunden Rückstand. Auf Rang drei fuhr überraschend der Brite Paul di Resta im Force India.

Mercedes-Fahrer Nico Rosberg belegte fünf Tage nach seinem Formel-1-Premierensieg den vierten Platz. Michael Schumacher wurde im zweiten Silberpfeil Siebter hinter Landsmann Nico Hülkenberg, der als Sechster das starke Force-India-Ergebnis komplettierte. Timo Glock musste sich nach einem Dreher im Marussia mit Rang 22 begnügen.

Die Formel 1 2012: Alle Fahrer und ihre Autos

Die Formel 1 2013: Alle Fahrer und ihre Autos

Vor dem vierten Saisonlauf am Sonntag (14.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) führt Hamilton mit 45 Punkten die WM an. Zweiter mit zwei Punkten Rückstand ist sein McLaren-Teamkollege Jenson Button. Vettel liegt hinter Ferrari-Pilot Fernando Alonso und seinem Stallrivalen Mark Webber auf Rang fünf.

Wegen des Gastspiels der Formel 1 im Golfstaat gibt es heftige Proteste der politischen Opposition in Bahrain. Im Vorjahr war das Rennen wegen blutiger Unruhen abgesagt worden, in diesem Jahr hielt der Automobil-Weltverband FIA dagegen an dem Grand Prix fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare