Von Athleten gekürt

Nach Schock-Diagnose Querschnittslähmung: Kristina Vogel erhält besondere Auszeichnung

+
Kristina Vogel.

Erst vor wenigen Wochen hatte Kristina Vogel nach ihrem schweren Trainingssturz die Diagnose Querschnittslähmung öffentlich gemacht. Nun erhält sie eine besondere Auszeichnung.

Marbella - Die nach einem schweren Trainingssturz querschnittsgelähmte Bahnrad-Olympiasiegerin Kristina Vogel ist von den Athleten der Deutschen Sporthilfe zum "Champion des Jahres" gewählt worden. Die Entscheidung wurde am Samstagabend im spanischen Marbella bekannt gegeben. Die Wahl wurde unter den insgesamt 4000 von der Sporthilfe geförderten Sportlern durchgeführt.

Die 27-Jährige setzte sich bei der Abstimmung unter anderem gegen die Doppel-Olympiasieger Eric Frenzel (Nordische Kombination) und Laura Dahlmeier (Biathlon) durch. Vogel tritt mit der Auszeichnung die Nachfolge von Speerwerfer Johannes Vetter an, der im vergangenen Jahr triumphiert hatte.

Im Juni geschah der folgenschwere Trainingsunfall

Die Ehrung in Spanien verfolgte Vogel per Live-Schalte. Sie erhält neben der Auszeichnung einen smart EQ, den das Unternehmen gemeinsam mit der Athletin auf ihre besonderen Bedürfnisse anpassen wird.

Im Juni war Vogel beim Training auf der Bahn in Cottbus mit einem anderen Fahrer bei hoher Geschwindigkeit zusammengestoßen und hatte sich unter anderem eine schwere Wirbelsäulenverletzung zugezogen. Vor wenigen Wochen machte die Erfurterin ihre Diagnose Querschnittslähmung öffentlich. Zuletzt hatte sie sich mit einer emotionalen Botschaft bei der Goldenen Henne an das Publikum gewandt

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare