Grimus greift zum Rasierer

Der Bart der Spiele muss ab - für guten Zweck

+
Grimus' Bart kommt ab - für einen guten Zweck.

Sotschi - Zwei Jahre lang ließ er sich seinen Bart wachsen. Nun kommt das Gestrüpp am Kinn von Ski-Freestyler Anton Grimus ab - für einen guten Zweck.

Nach zwei Jahren Wildwuchs kommt bei Ski-Freestyler Anton Grimus endlich der Bart ab. Der Australier will einen Tag vor der Olympia-Schlussfeier in Sotschi für einen guten Zweck zum Rasierer greifen. Mit der Aktion will der 24-Jährige Spenden für die Stiftung seines Teamkollegens Scott Kneller zugunsten bedürftiger Jugendlicher sammeln.

Nach Angaben der Internetseite der Stiftung hat Grimus schon umgerechnet mehr als 7700 Euro von Gönnern in Aussicht. Und ohne Bart sehe Grimus ohnehin viel besser aus, meint Kneller: "Die Ladys werden schwach, wenn der Bart erstmal ab ist."

Bilder: Die Exoten der Olympischen Spiele

Bilder: Die Exoten der Olympischen Spiele

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare