"Ich wollte mein Ding durchziehen"

16-Jährige schwimmt Sensationszeit

+
Katie Ledecky

Indianapolis - Die erst 16 Jahre alte Katie Ledecky hat am letzten Tag der US-Schwimm-Meisterschaften in Indianapolis/Indiana ihren dritten Titel geholt und nur knapp einen Weltrekord verpasst.

Die 800-Meter-Olympiasiegerin schlug über 1500 m Freistil nach 15:47,15 Minuten an und sorgte für die viertbeste jemals geschwommene Zeit über diese Distanz. Den Rekord hält seit Juni 2007 US-Schwimmerin Kate Ziegler (15:42,54).

„Ich wollte mein Ding durchziehen und schauen, wie schnell ich schwimmen kann“, sagte Ledecky. Bis zur Hälfte des Rennens lag die Studentin aus Bethesda auf Weltrekordkurs, ehe die Kräfte schwanden. Platz zwei ging mit deutlichem Rückstand an Chloe Sutton (16:07,75). Bei der WM in Barcelona (18. Juli bis 4. August) ist Ledecky in fünf Rennen startberechtigt. In Indianapolis hatte sie zuvor bereits über 400 und 800 m Freistil gewonnen.

Ebenfalls drei Titel bei den Trials holten der fünfmalige Olympiasieger Ryan Lochte und Connor Jaeger. Lochte gewann zum Abschluss in der Weltjahresbestzeit von 1:55,44 Minuten die 200m Lagen, zuvor war er bereits über 200 m Freistil und 200 m Rücken erfolgreich und kann in Barcelona in sieben Rennen starten. Jaeger gewann die 800 m Freistil in 7:46,78, nachdem er bereits in den Freistilrennen über 400 und 1500 m nicht zu schlagen gewesen war.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare