Vor Duell mit Schalke

Wendell wieder im Training - Einsatz von Tah fraglich

+
Leverkusens Wendell hat seine Fußprellung überwunden und ist gegen Schalke wohl wieder eine Option.

Wendell hat seine Verletzung überwunden und steht Bayer Leverkusen wohl wieder zur Verfügung. Ein Duo wird gegen Schalke dagegen wohl passen müssen.

Leverkusen - Trainer Heiko Herrlich kann im Bundesliga-Verfolgerduell zwischen Bayer Leverkusen und Schalke 04 wieder mit dem Brasilianer Wendell planen. Der 24 Jahre alte Bayer-Linksverteidiger hat seine Fußprellung überwunden und bestritt am Donnerstag eine komplette Trainingseinheit.

In der Begegnung mit den Königsblauen am Sonntag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) wird Herrlich aller Voraussicht nach auf Innenverteidiger Jonathan Tah verzichten müssen. Der Nationalspieler hat einen grippalen Infekt.

Für Leverkusens Kapitän Lars Bender kommt ein Einsatz gegen Schalke ebenfalls wohl nicht infrage, obwohl der 28 Jahre alte defensive Mittelfeldmann nach seinem Muskelfaserriss im Adduktoren-Bereich wieder individuell trainierte.

dpa

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare