Spiel am Samstag

VfB gegen Schalke ohne Badstuber - aber mit Gomez

+
Holger Badstuber fehlt dem VfB am Samstag gegen Schalke 04.

Für Holger Badstuber wird es zumindest auf dem Rasen kein Wiedersehen mit seinen Ex-Kollegen von Schalke 04 geben. Der Verteidiger fehlt dem VfB Stuttgart. Anders ist die Lage bei Mario Gomez.

Stuttgart - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss am Samstag (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) gegen Schalke 04 auf Holger Badstuber verzichten. Der Innenverteidiger hat sich im Training eine Verletzung im Adduktorenbereich zugezogen und fällt vorerst aus. Das teilten die Schwaben am Donnerstag mit.

"Wie schlimm es ist, kann ich noch nicht sagen. Bis Samstag reicht es aber auf keinen Fall", sagte VfB-Trainer Hannes Wolf auf der Pressekonferenz. Nationalstürmer Mario Gomez ist nach seiner verletzungsbedingten Auswechslung bei der Niederlage in Mainz am vergangenen Samstag dagegen wieder fit.

Gomez' Einsatz nicht gefährdet

"Das ist komplett ausgestanden. Sein Einsatz ist nicht gefährdet. Er kann auf jeden Fall von Anfang an spielen", sagte Wolf, der sich auch zu der Kritik nach dem enttäuschenden Auftritt bei einem direkten Konkurrenten äußerte: "Wir waren in einem Spiel nicht gut, aber so zu tun, als wäre das immer so, geht mir zu weit. Wir haben kein grundsätzliches Mentalitätsproblem."

Der Aufsteiger steht vor dem 20. Spieltag mit 20 Punkten auf Platz 14 und hat vier Zähler Vorsprung auf Werder Bremen auf dem Relegationsplatz.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare