20. Bundesliga-Spieltag

Ticker: Schalke siegt problemlos beim VfB und klettert auf Platz 2

+
Schalkes Yevhen Konoplyanka (r.) vergab in Stuttgart eine Hundertprozentige.

Schalke 04 siegt verdient beim schwachen VfB Stuttgart. Dabei verpasst Königsblau eine höhere Ausbeute. Der Ticker zum Nachlesen.

VfB Stuttgart - FC Schalke 04 0:2 (0:2)

VfB Stuttgart: Zieler - Bruun Larsen (46. Donis), Baumgartl, Pavard, Kaminski, Insua - Akolo (67. Ascacibar), Gentner, Burnic, Özcan (46. Ginczek) - Gomez 

FC Schalke 04: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Meyer, Goretzka (56. Stambouli), Oczipka - Harit, Di Santo (65. Burgstaller), Konoplyanka (80.Schöpf)

Schiedsrichter: Felix Zwayer

Tore: 0:1 Naldo (14.), 0:2 Harit (19./FE)

VfB Stuttgart - FC Schalke 04: Der Ticker zum Nachlesen

SCHLUSS! Schalke klettert durch den Sieg vorübergehend auf Rang zwei. Der VfB wurde im weiten Abschnitt zwar mutiger, das Problem bliebt aber weiterhin die Offensive. In einer Woche geht es für Schalke 04 zuhause gegen Werder Bremen - wir berichten natürlich auch dann wieder im Live-Ticker.

90. Minute: Drei Minuten werden nachgespielt.

88. Minute: Nastasic verlängert eine Ecke von Oczipka an den langen Pfosten, aber Zieler klärt vor Burgstaller.

88. Minute: Gutes Auge von Harit, der Burgstaller bedient. Aber der Österreicher nimmt den Ball nicht sauber an.

Schalke holt klaren 2:0-Sieg gegen Stuttgart

87. Minute: Der VfB ist weiterhin stets bemüht. Aber das allein reicht nicht.

83. Minute: Eine Flanke von Donis landet im Niemandsland.

80. Minute: Was für eine Chance. Erst reagiert Zieler glänzend bei einem Kopfball von Naldo, dann vergibt Burgstaller im Nachsetzen knapp.

80. Minute: Schöpf ersetzt Konoplyanka.

79. Minute: Oczipka spielt den Ball klasse raus auf Konoplyanka. Von der Grundlinie passt er auf Burgstaller. Abschluss - Zieler rettet.

79. Minute: Fährmann packt bei einer Flanke von Donis sicher zu.

78. Minute: Bei Schalke macht sich Schöpf bereit. Damit wäre auch das Wechselkontingent von Tedesco erschöpft.

77. Minute: Ein Abpraller landet bei Burnic. Er zieht aus 25 Metern einfach mal ab - drüber.

76. Minute: Irgendwie landet eine Flanke bei Gomez. Fährmann hält die Kugel fest.

72. Minute: Der VfB gibt sich weiter Mühe, aber nach vorne hin fehlt es einfach.

67. Minute: Wechsel beim VfB: Ascacibar kommt für Akolo.

66. Minute: Wieder eine guter Konterchance für Schalke. Anders als Harit, ist Konoplyanka zu eigensinnig und versucht es selbst, scheitert dabei am herausgeeilten Zieler.

65. Minute: Wechsel bei Schalke: Burgstaller kommt für Di Santo.

65. Minute: Gelb für Zieler wegen Meckerns.

65. Minute: Wie kann man denn bitte nicht machen? Harit läuft aufs Tor zu, hat nur noch Zieler vor sich. Er spielt quer auf Konoplyanka, der nur noch einschieben. Doch der Ukrainer bringt es zustande, den Ball aus 14 Metern neben das verwaiste Tor zu platzieren. 

62. Minute: Der VfB gestaltet die Partie mittlerweile deutlich ausgeglichener.

60. Minute: Di Santo aus 22 Metern - drüber.

58. Minute: Das war knapp! Fährmann lenkt einen Kopfball von Gomez nach einer Ecke über die Latte.

57. Minute: Goretzka gingt wegen Oberschenkelproblemen vom Platz. 

56. Minute: Stambouli kommt für Goretzka ins Spiel, der eine ordentliche Partie ablieferte, nach seiner Verletzung aber noch nicht ganz bei 100 Prozent ist.

56. Minute: Auf der anderen Seite jagt Gomez die Kugel aus 20 Metern übers Tor.

55. Minute: Was für ein starker Flachpass von harit an den kurzen Pfosten. Goretzka nimmt ihn mit der Hacke - zu unpräzise. Kein Problem für Zieler.

55. Minute: Kehrer entschärft eine Hereingabe von Insua, während Stambouli an der Seitenlinie bereit steht und gleich ins SPiel kommen wird.

51. Minute: Hui! Donis setzt sich klasse durch und zieht aus 14 Metern halbrechter Position ab - kdrüber.

49. Minute: Der VfB wird langsam mutiger. Schalke verliert derweil nach vorne zu viele Bälle.

47. Minute: Kaminski köpft den Ball nach einer Ecke über das Tor.

46. Minute: VfB-Coach Wolf reagiert doppelt: Donis kommt für Bruun Larsen, Ginczek für Özcan.

46. Minute: Weiter geht's.

Halbzeit! Schalke führt verdient, weil die Königsblauen überlegen und effizient sind - auch wenn sie die eine oder andere Situation besser hätten ausspielen können. Der VfB ist vor allem in der Offensive viel zu harmlos und ist auch hinten nicht immer auf der Höhe und darüber hinaus verunsichert. Nicht zu Unrecht hagelte es dafür Pfiffe aus dem Fanblock.

45.+2 Minute: Gomez bringt den Ball nach einer Ecke per Kopf aufs Tor, Meyer rettet auf der Linie. 

45.+1 Minute: Der VfB nähert sich an. Gomez verpasst im Nachsetzen, Nastasic klärt zur Ecke.

45.+1 Minute: Für einen Rückpass von der Mittellinie von Pavard auf Zieler gibt es üble Pfiffe.

45. Minute: 60 Sekunden gibt es obendrauf.

45. Minute: Akolo ist mal durch - von wegen. Naldo ist zur Stelle und klärt.

43. Minute: "Wir wollen euch kämpfen sehen", hallt es aus dem Stuttgarter Fanblock. Verständlich.

42. Minute: Was war denn da mit Baumgartl los? Der Stuttgarter pennt nach einem Schalker Einwurf. Konoplyanka rennt ihm davon, lupft das Leder dann aber ans Außennetz. 

41. Minute: Den Freistoß von Pavard fängt Fährmann ohne Probleme ab.

40. Minute: Gelb für Nastasic. Der Serbe grätscht Baumgartl an der Eckfahne um. Unnötig.

40. Minute: Der Ansatz einer Stuttgarter Chance. Insua flankt von links, Baumgartl verfehlt am langen Pfosten nur knapp den Ball. 

37. Minute: Es bleibt dabei: Nach vorne geht beim VfB absolut gar nichts.

33. Minute: Jetzt könnte der VfB kontern - aber Insua spielt den Ball nach Außen, verschleppt somit Tempo und sorgt dafür, dass Schalke wieder sortiert ist. Nach vorne bleibt der VfB schwach und harmlos. 

32. Minute: Das ist mal eine andere Variante. Caligiuri tritt die Ecke an die 16-Meter-Linie. Dort steht Konoplyanka blank, dessen Schuss jedoch abgeblockt wird.

31. Minute: Königsblau kontert. Aber Burnic geht im entscheidenden Moment gegen Caligiuri dazwischen.

27. Minute: Schalke lässt den VfB kommen. Aber die Stuttgarter sind nach vorne hin arg limitiert. Was die null Torschüsse bis zu diesem Zeitpunkt unterstreichen.

26. Minute: Von Gomez ist auf Stuttgarter Seite so gut wie gar nichts zu sehen. Gegen Naldo ist das auch gar nicht so einfach.

24. Minute: Schalke startet den Konter, Akolo stoppt Goretzka. Für dieses taktische Foul sieht der Stuttgarter die Gelbe Karte.

23. Minute: Ein Ball landet bei Akolo, aber der verliert die Kugel schnell wieder.

20. Minute: Das ist doch mal ein guter Start für Schalke.

19. Minute: TOOOOOR FÜR SCHALKE! Harit verwandelt den Elfer sicher.

18. Minute: Elfmeter für Schalke! Bruun Larsen mit einem gestreckten Bein gegen Goretzka. Zwayer zeugt auf den Punkt - zu Recht.

17. Minute: Schalke kommt hier auf 59 Prozent Ballbesitz und führt in puncto Torschüssen mit 2:9. Das nennt sich dann effektiv.

14. Minute: TOOOOOOOR FÜR SCHALKE! Caligiuri schlägt einen Freistoß aus 22 Metern halbrechter Position ins Zentrum. Das königsblaue Kopfballungeheuer Naldo setzt sich durch, köpft den Ball an den linken Innenpfosten, von wo aus die Kugel ins Tor geht.

13. Minute: Konoplyanka setzt sich gegen Baumgartl durch - zunächst. Der Stuttgarter bleibt dran und unterbindet den Schalker Angriff dann doch noch.

10. Minute: Der VfB überlässt weitgehend den Königsblauen das Spiel. Es fehlt die letzte Konsequenz.

7. Minute: Klasse Konterchance über Caligiuri und Harit über Konoplyanka. Doch der Ukrainer schlägt die Flanke zu weit in den Rücken von Di Santo. Gut begonnen, weniger gut ausgespielt.

5. Minute: Stuttgarts Insua erobert in der eigenen Hälfte den Ball und rennt Kehrer davon - zumindest bis zur Mittellinie Dann ist Schalke wieder Herr der Lage.

4. Minute: Zwayer bringt das Stuttgarter Publikum gegen sich, weil er einen Rempler gegen Goretzka pfeift, das vermeintliche Foul zuvor gegen Gentner aber nicht.

3. Minute: Erste Ecke für Schalke. Oczipka bringt den Ball ins Zentrum, Naldo kommt ohne Bedrängnis zum Kopfball, setzt ihn aber über das Tor.

1. Minute: Di Santo läuft Zieler an. Der VfB-Keeper gerät aber nicht wirklich in Bedrängnis und jagt die Kugel schnell aus der Gefahrenzone.

Anpfiff! Zwayer gibt die Partie frei, Schalke hat Anstoß.

+++ In den jüngsten drei Pflichtspielen erzielten die Königsblauen genau einen Treffer.

+++ Die Schalker gewannen letztmals am 4. November mit dem 1:0 in Freiburg ein Auswärtsspiel und kassierten in den folgenden vier zehn Gegentore. Sie siegten nur in einer der letzten sieben Ligapartien (3:2 gegen Augsburg am 13. Dezember) und holten erst einen Rückrundenpunkt.

+++ Beim VfB gibt BVB-Leihgabe Bruun Larsen nur zwei Tage nach seiner Verpflichtung sein Debüt für den VfB.

+++ Auf der Schalker Bank nehmen Platz Keeper Nübel sowie Bentaleb, Stambouli, Burgstaller, Pjaca, Schöpf und Embolo.

+++ Nach Leipzig (54-mal) liefen die Stuttgarter am häufigsten ins Abseits (48-mal).

+++ Der Aufsteiger verlor fünf seiner letzten sechs Spiele, vier davon mit einem Tor Differenz. In den letzten vier Runden gestaltete er die ersten 45 Minuten unentschieden.

+++ In den letzten drei Heimspielen verbuchten die Schwaben insgesamt nur ein Tor, das im Berliner Niklas Stark auch noch der Gegner schoss.

+++ Mit nur zehn Treffern holte der VfB in dieser Saison zu Hause 19 Punkte, weil seine fünf Heim-Gegentore der beste Wert der Liga sind.

+++ In den vergangenen fünf Duellen erbeuteten sie allerdings nur einen Zähler, als Martin Harnik am 21. Februar 2016 zum 1:1 auf Schalke traf.

+++ Stuttgarter Vereinsrekord sind die 30 Siege zu Hause und die 42 insgesamt gegen Schalke. Mit 100 und 141 holten die Schwaben jeweils auch ihre meisten Punkte gegen die Königsblauen.

+++ So spielt Schalke: Fährmann - Kehrer, Naldo, Nastasic - Caligiuri, Meyer, Goretzka, Oczipka - Harit, Di Santo, Konoplyanka

+++ Trainer Domenico Tedesco ändert seine Startelf im Vergleich zum Remis gegen Hannover 96 auf drei Positionen: Franco Di Santo, Yevhen Konoplyanka und Daniel Caligiuri rücken für Guido Burgstaller, Marko Pjaca und Alessandro Schöpf in die Mannschaft.

+++ Hallo und willkommen zu unserem Live-Ticker. Schalke 04 hofft auf den ersten Sieg im Jahr 2018. Ob es beim VfB Stuttgart gelingt? Wir sind am Ball.

VfB Stuttgart - FC Schalke 04: Vorbericht

Der VfB Stuttgart will einiges wieder gut machen. Nicht nur, dass die Schwaben in den vergangenen sechs Partien lediglich drei Punkte holten. Der jüngste Auftritt in der Vorwoche beim 1:3 in Mainz war alles andere als zufriedenstellend aus Sicht des Aufsteigers.

"Wir wissen, dass wir ein schlechtes Spiel gemacht haben. Die Mannschaft hat aber kein grundsätzliches Mentalitätsproblem, das wollen wir am Samstag beweisen", sagt VfB-Trainer Hannes Wolf: "Wir müssen wieder mit mehr Schärfe in der Verteidigung spielen und dann auch aus den Räumen gut nach vorne spielen."

Zu spüren bekommen soll das Schalke 04. Ein Gegner, vor dem Wolf aber auch großen Respekt hat. "Schalke ist eine stabile Mannschaft, die defensiv konstant auftritt", sagt Wolf: "In der Offensive können sie über Tempo und Dribblings, aber auch bei ihnen sind viele Spiele eng. Es wird eine schwierige Aufgabe, zugleich ist es aber auch eine lösbare Situation, wenn wir alles in das Spiel reinlegen."

Ähnlich bewertet Domenico Tedesco, der Chefcoach der Königsblauen, die Aufgabe beim VfB, der 19 seiner bisher 20 Punkte in der heimischen Arena holte. "Stuttgart ist zu Hause in der Lage, gegen jeden Gegner zu bestehen", betont Tedesco. und erwartet ein "heißes Duell in einem Hexenkessel": ""Wir werden mit allem, was wir haben, versuchen, in Stuttgart zu bestehen."

Tedesco bewertet die Schwaben als einen Gegner "mit sehr guten Individualisten – nicht nur in der Offensive, auch in der Defensive. Der VfB ist in der Spieleröffnung unheimlich stark. Es ist schwierig, gegen die Stuttgarter Zugriff zu bekommen. Sie werden uns alles abverlangen", so Schalkes Trainer, der nach der Niederlage in Leipzig und dem Remis gegen Hannover auf den ersten Dreier in diesem Kalenderjahr hofft.

Anstoß in der Stuttgarter Arena ist am Samstag um 15.30 Uhr, wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare