Im Rückspiel gegen Hertha lag das Elfmeterschießen in der Luft

U19 des BVB verpasst DM-Finale gegen Schalke nur knapp

+

Dortmund/Gelsenkirchen - Im Endspiel um die deutsche Fußball-Meisterschaft der A-Junioren am 27. Mai in Oberhausen kommt es nicht zum Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund. Der älteste BVB-Nachwuchs gewann zwar das Halbfinal-Rückspiel gegen Hertha BSC Berlin mit 3:1 (1:0), das reichte aber nach dem 0:4 im Hinspiel nicht zum Finaleinzug. Den hatte Schalke tags zuvor geschafft.

Im Finale um die deutsche U19-Fußball-Meisterschaft trifft der FC Schalke 04 also nicht auf den BVB, sondern auf Hertha BSC Berlin. 

Der Nachwuchs der Hauptstädter um Toptorjäger Muhammed Kiprit (23 Saisontore) unterlag im Halbfinal-Rückspiel zwar 1:3 (0:1) bei Titelverteidiger Borussia Dortmund, hatte das Hinspiel aber überraschend deutlich mit 4:0 für sich entschieden.

Einen Tag zuvor hatte der viermalige A-Junioren-Meister Schalke 04 durch ein 4:2 gegen 1899 Hoffenheim den Finaleinzug perfekt gemacht.

Enrique Pena-Zauner (21.), Emre Aydinel (72.) und David Kopacz (83.) erzielten die Tore für den BVB vor 715 Zuschauern. Kiprit (87.) sorgte mit dem 1:3 für die Entscheidung.

Mit einem 4:0-Erfolg hätte sich die U19 des BVB ins Elfmeterschießen gerettet, beim Stand von 3:0 in der 83. Minute schien dieses tolle Comeback greifbar nah. Doch ein Hertha-Konter besiegelte dann das Aus im Halbfinale. - eB/mit sid-Material

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare