Im März

Schalkes Testspiel in Russland abgesagt

Das geplante Testspiel von Schalke 04 in der Länderspielpause in Russland findet nicht statt. Grund sind die Temperaturen im Land.

Gelsenkirchen - Das für den 22. März geplante Testspiel des FC Schalke 04 beim russischen Zweitligisten FK Baltika Kaliningrad, mit dem das WM-Stadion in Kaliningrad eingeweiht werden sollte, wurde abgesagt, wie die Königsblauen am Mittwoch mitteilten. Grund seien die seit Wochen anhaltenden arktischen Temperaturen.

Die Organisatoren hätten diese Entscheidung auf Empfehlung des russischen Sportministeriums getroffen. Wegen der aktuell extremen Kälte in Russland hatte sich die Behörde dafür ausgesprochen, in keinem WM-Stadion Fußballspiele vor dem 11. April durchzuführen. 

„Aufgrund der Empfehlung des Ministeriums und der Wetterlage haben wir uns entschlossen, die Partie abzusagen“, erklärte Alexander Rolbinov, Vizepräsident der Bezirksregierung Kaliningrad. „Wir bitten die Fans, die bereits Karten gekauft haben, um Entschuldigung und möchten uns bei Gazprom für die große Hilfe bedanken, eine solche Partie ermöglicht zu haben.“

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / Sebastian Gol

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare