Sieg beim BVB

Caligiuri ist Schalkes Derby-Held der Neuzeit

+
Zwei Tore und eine Vorlage beim BVB: Daniel Caligiuri ist Schalkes Derby-Held.

Mit Treffern und einer Vorlage war Daniel Caligiuri maßgeblich am Schalker Derby-Sieg beim BVB beteiligt. Das war nicht nur in diesem Duell mit der Borussia der Fall.

Dortmund – Eine Sache wird Bastian Oczipka noch eine Weile beschäftigen. „Das werde ich mir sicherlich noch einige Tage lang anhören müssen“, meinte Schalkes Linksverteidiger mit Blick auf Daniel Caligiuri. Denn beinahe hätte er den Deutsch-Italiener von einem durchaus sehenswerten Tor beim umjubelten 4:2-Sieg im Revierderby beim BVB abgehalten.

Freistoß für Schalke aus 25 Metern. Wie verfahren? „Der Oczipka meinte noch zu mir: ‚Das ist zu weit, lass mich flanken.‘ Aber ich wollte es probieren, weil ich ein gutes Gefühl hatte“, berichtete Caligiuri.

Und siehe da: Der 31-Jährige schlenzte die Kugel mit viel Gefühl unhaltbar zum zwischenzeitlichen 3:1 ins kurze Eck (62.). Es war sein zweiter Treffer an diesem Nachmittag, nachdem er in der 18. Minute bereits einen Handelfmeter sicher verwandelt hatte. Kein Zufall: Tags zuvor hatte Caligiuri mit Sebastian Rudy noch solche Freistöße geübt. „Ein, zwei gingen drüber“, erklärte Rudy schmunzelnd. „Aber es gingen auch einige genau so rein.“

Der BVB ist Caligiuris Lieblingsgegner

Damit ist Caliguri der Derby-König der Königsblauen. Auch wenn er am Samstag bescheiden meinte: „Tore sind mir relativ egal. Ich will Erfolg haben und mit einem Team eine gute Leistung auf den Platz bringen. Am Ende zählen die Punkte. Wir sind alle Derby-Helden.“

BVB patzt ausgerechnet gegen Schalke

Doch der Deutsch-Italiener ist ein ganz besonderer. Denn in den vier Revier-Duellen zwischen Schalke 04 und Dortmund war Caligiuri an sechs Toren direkt beteiligt: drei Treffer, drei Vorlagen. Ein Bestwert in dieser Zeitspanne. Allein beim jüngsten Sieg in Dortmund sowie beim legendären 4:4 der Vorsaison war er bei vier Toren in der Verlosung.

Nerven vor der Südtribüne bewahrt

Ein wichtiger Faktor war auch das Nerven-Kostüm des Rechtsverteidigers. Als der zum Strafstoß angetreten war, hatte er die 25 000 Zuschauer umfassende Südtribüne gegen sich. Und den Rest des Dortmunder Stadions eigentlich auch. Ein gellendes Pfeifkonzert.

 Noten: Caligiuri und Schalkes Defensive überragen im Derby

„Ich bin schon so lange dabei, ich blende so etwas aus“, meinte Caligiuri cool. „Ich fühle mich beim Elfmeterschießen immer gut.“ Vier seiner fünf Versuche in dieser Saison hat er ins gegnerische Tor gebracht. Der im Derby dürfte ihn besonders gefreut haben.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Lesen Sie auch:

Party in Bus und Fan-Kneipe: So feiert Schalke den Derby-Sieg

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare