1. come-on.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalkes erster Winter-Transfer: Verhandlungen mit Bundesliga-Klub laufen

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Auf Schalke bahnt sich wohl der erste Winter-Transfer an. Die Königsblauen verhandeln wohl mit einem Bundesliga-Klub. Es geht um die Leihe eines Stürmers.

Hamm - Beim Blick auf die Tabelle muss eigentlich niemandem angst und bange werden beim FC Schalke 04. Mit 26 Punkten stehen die Knappen zwar lediglich auf Rang acht. Der Rückstand bis zum Liga-Dritten Jahn Regensburg beträgt nur zwei Zähler.

FußballspielerConor Noß
Geboren1. Januar 2001, Düsseldorf
Größe1,81 Meter

Schalkes erster Winter-Transfer: Verhandlungen mit Bundesliga-Klub laufen

Und dennoch läuft nicht alles rund beim Traditionsklub aus Gelsenkirchen. Spielerisch sind die Auftritte eher dürftig - und gegen die bis dato Top-Teams der 2. Liga sah die Mannschaft von Cheftrainer meist blass aus - wie zuletzt beim 1:2 bei Spitzenreiter St. Pauli. Der Ausfall von Schalkes Tor-Garant Simon Terodde fällt schwer ins Gewicht - zumal aktuell dessen Sturm-Partner Marius Bülter ebenfalls passen muss.

Doch schon vorher war den Schalkern klar: Im Winter sollen Verstärkungen her, damit der erhoffte Aufstieg zurück in die Bundesliga nicht in Gefahr gerät. Und um den S04-Kader von Cheftrainer Dimitrios Grammozis auch in der Breite zu verstärken. Offenbar steht schon fest, wer der erste königsblaue Transfer in der Winterpause werden soll.

Nach Informationen der Sport Bild handelt es sich dabei um Conor Noß (20). Der irische U21-Nationalspieler kommt in der Regel im offensiven Mittelfeld oder als hängende Spitze zum Einsatz. Am 20. November feierte Conor Noß sein Debüt in der Bundesliga, als Gladbachs Cheftrainer Adi Hütter den gebürtigen Düsseldorfer am 12. Spieltag beim 4:0 gegen Greuther Fürth in der Schlussphase für zwei Minuten eingewechselt hatte. Es war sein bislang einziger Einsatz im Fußball-Oberhaus.

Transfer im Winter: Schalke wohl vor Leihe von Gladbachs Conor Noß

Weil das irische Talent - seit der U9 bei Borussia Mönchengladbach - bei den Fohlen kaum eine Chance auf Spielpraxis hat, soll er diese nun möglichst bei einem anderen Klub bekommen. Eventuell ja bei Schalke 04. Die Klubs hätten dem Bericht zufolge bereits über erste Transfer-Formalitäten gesprochen. Im Raum steht eineinhalbjährige Leihe von Conor Noß - also bis Sommer 2023. Auch der FC Zürich (Schweiz) und AZ Alkmaar (Niederlande) sind bereits als Interessenten genannt worden.

Wirtschaftlich würde ein Transfer von Conor Noß zu Schalke 04 offenbar nicht scheitern. Denn der Klub habe zum einen sein Transfer-Budget im Sommer nicht gänzlich ausgeschöpft, wie die Sport Bild auflistet. Dazu habe S04 durch die viermonatige Verletzung von Salif Sané unfreiwillig und ungeplant Gehalt eingespart, weil der Verteidiger sechs Wochen aus dem Gehaltsrahmen fiel. Hinzu käme, dass Schalkes Finanzabteilung für die gesamte Hinrunde wegen Corona ohne Zuschauer geplant hatte. Dieses Geld könnte daher nun in neue Spieler investiert werden.

Dass Schalke im Winter auf dem Transfermarkt nachlegen wolle, hatte Sportdirektor Rouven Schröder bereits vor einigen Tagen angekündigt. Er sprach sogar schon von laufenden Transfer-Verhandlungen - eventuell ja bezüglich Gladbachs Conor Noß. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare