S04-Trainer Keller genießt die Ruhe der Vorbereitung

+
Jens Keller.

KLAGENFURT - Schalkes Trainer Jens Keller hat ein sehr turbulentes Halbjahr auf der Bank des Fußball-Bundesligisten erlebt. Daraus, so erzählt er im Gespräch mit Jörg Strohschein im Trainingslager in Klagenfurt, seit er gestärkt hervorgegangen.

Herr Keller, wie ist es für sie, in der Vorbereitung ohne Druck mit der Mannschaft zu arbeiten. Ein ungewohntes Gefühl?

Jens Keller: Die sechs Wochen Vorbereitungszeit sind sehr angenehm, das ruhige Arbeiten genieße ich ein Stück weit.

Sie haben ein sehr turbulentes Halbjahr erlebt, in dem Sie in der Öffentlichkeit sehr massiver Kritik ausgesetzt waren. Inwieweit hat diese Erfahrung Ihr Leben beeinflusst?

Keller: Das hat mich positiv beeinflusst, weil es positiv ausgegangen ist. Jetzt kann mich nicht mehr allzu viel erschüttern. Aber ich bin durch diese Zeit insgesamt ganz gut durchgekommen. Ich habe versucht, gar nicht so viel an mich heranzulassen und bin selbst überrascht, wie gut ich das letztlich gemeistert habe.

Sie verfügen nun über eine veränderte Mannschaft. Wie wollen Sie Fußball spielen lassen?

Keller: Wir wollen offensiv spielen und schnell umschalten, dabei aber weniger Tore kassieren. 50 Gegentreffer wie in der vergangenen Saison sind zuviel, daran arbeiten wir. Wir haben in dieser Saison einen breiteren Kader und einige gute Spieler dazu bekommen.

Jermaine Jones ist vorgeprescht und kündigte an, um die Meisterschaft mitspielen zu wollen. Wie sehen Sie das?

Keller: Wir haben natürlich den Anspruch, um die vorderen Plätze zu spielen. Aber wir sind uns schon bewusst, dass Bayern München der Favorit auf den Titel ist. Sie haben in der vergangenen Saison alle extrem weit hinter sich gelassen. Und sie haben sich nicht verschlechtert.

Lesen Sie das komplette Interview am Donnerstag in der Print-Ausgabe des Westfälischen Anzeigers.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare