Bastos voller Tatendrang: "Komme zu großem Club"

+
2010 mit Olympic Lyon gegen Schalke in der Championsleague: Michel Bastos

GELSENKIRCHEN - Michel Bastos hat mit großer Erleichterung auf das Ende des Vertragspokers zwischen Olympique Lyon und dem FC Schalke reagiert. "Ich bin ja schon seit zwei Tagen hier und habe nur darauf gewartet, endlich unterschreiben zu können. Es waren schwierige Verhandlungen zwischen den beiden Clubs"

Die Entscheidung, auf Leihbasis vom französischen Fußball-Erstligisten zum Bundesliga-Sechsten zu wechseln, ist ihm nach eigenem Bekunden leicht gefallen, sagte der brasilianische Neuzugang am Mittwoch bei "Schalke TV" vor der ersten Trainingseinheit mit seinem Club: "Wenn ein Club wie Schalke Interesse hat, ist das gar keine Frage. Ich komme zu einem großen Club, für mich war es eine leichte Wahl." Der schussstarke Nationalspieler, der auf der linken Offensivseite zum Einsatz kommen soll, erhofft sich "weitere Fortschritte in seiner Karriere": "Ich glaube, auf Schalke habe ich die Möglichkeit, auf hohem Niveau zu spielen - mit und gegen große Spieler."

Lesen Sie dazu auch:

Schalkes Bastos: In Platinis Namen für den toten Bruder

Die Aussicht auf volle Stadien in der Bundesliga sei einer der Gründe für seinen Wechsel nach Deutschland gewesen. "Da ich schon einmal die Chance hatte, hier zu spielen, weiß ich, wie großartig es ist", sagte Bastos mit Verweis auf das 0:3 mit Lyon im November 2010 beim Champions-League-Duell auf Schalke. "Das Stadion ist immer voll. So etwas gibt es in Frankreich nicht. Ich liebe die Atmosphäre in solchen Stadion."

Der FC Schalke hatte die Verpflichtung von Bastos am Dienstagabend perfekt gemacht. Er wurde bis zum 30. Juni 2014 ausgeliehen und soll dem Vernehmen nach bis zum 30. Juni 2014 eine Leihgebühr von etwa 1,5 Millionen Euro kosten. Zudem haben sich die Königsblauen sowohl für den Sommer 2013 als auch für 2014 eine Kaufoption für den 29-Jährigen gesichert. -dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare