Barnettas Zukunft auf Schalke offen

+
Tranquillo Barnetta (Mitte) beklagt zu wenig Einsatzzeiten beim S04.

GELSENKIRCHEN - Die Zukunft von Fußball-Profi Tranquillo Barnetta beim Bundesligisten FC Schalke 04 ist ungewiss. Der Schweizer Nationalspieler beklagt sich über zu wenig Einsatzzeit. 

"Noch haben wir nicht gesprochen, ob und wie es weitergeht. Ich konzentriere mich momentan auf das Hier und Jetzt. Zu gegebener Zeit werden wir uns dann über meine Zukunft unterhalten", sagte der Schweizer, dessen Vertrag in diesem Sommer ausläuft, am Mittwoch auf der Homepage des Bundesligisten.

Grundsätzlich wünscht sich der 29 Jahre alte Mittelfeldspieler mehr Einsatzzeiten. In seinem Alter setze man sich nicht so gerne auf die Bank. "Ich möchte spielen und ein wichtiger Teil einer Mannschaft sein", sagte Barnetta, der erst zum Ende der Hinrunde unter Trainer Roberto Di Matteo häufiger spielte.

"Da konnte ich zeigen, was ich kann. Ich hatte meine Einsätze und ich denke, es war für beide Seiten ganz gut, dass ich gespielt habe." Nach einer für ihn bisher reibungslosen Vorbereitung hat Barnetta für die Rückrunde mit Schalke ein positives Gefühl, auch was das Leistungsvermögen der Mannschaft angeht. Man müsse nur mehr Konstanz zeigen.

"Wenn es uns gelingt, Stabilität reinzubringen, werden wir noch viele Punkte holen. Mit unserer Qualität werden wir am Ende weit vorne stehen. Da bin ich mir sicher", betonte der Offensivspieler. - dpa

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare