FC Schalke 04: Viele Gerüchte und ein Sieg

+
Traf zum 1:0 für Schalke gegen Kademir Karabükspor: Mario Gavranovic (rechts). ▪

BELEK ▪ Raúl war gestern Nachmittag im „Arcadia Sports Complex“ ein viel beschäftigter Mann. So ziemlich jeder der gut 200 türkischen Zuschauer wollte sich mit dem Weltstar fotografieren lassen – und ein paar der Spieler von Kademir Karabükspor auch. Von Jens Greinke

Ansonsten bekam der Spanier nicht allzu viel zu tun. Er wurde im Testspiel der Schalker gegen den türkischen Erstligisten nicht eingesetzt, was aber auch nicht vonnöten war. Die Knappen gewannen ihr zweites Vorbereitungsspiel während des Trainingslagers in Belek nach solider Leistung mit 3:0 (1:0). Die Treffer erzielten Mario Gavranovic (4.), Christian Pander (84.) und Ivan Rakitic (87.). Wobei Karabükspor nicht unbedingt eine hohe Hürde darstellte.

Für Felix Magath war das Ergebnis wie bereits bei der 0:3-Niederlage am Freitag gegen Trabzonspor „nicht so wichtig“. „Wir wollen uns einfach so langsam einspielen“, sagte der 57-Jährige, der erneut Joel Matip auf der rechten Außenverteidiger-Position einsetzte. „Joel ist an dieser Stelle eine ernsthafte Alternative“, so Magath, der aber auch mit den Gedanken spielt, einen der beiden Innenverteidiger am kommenden Samstag beim Rückrunden-Auftakt gegen den Hamburger SV einzusetzen (siehe nebenstehenden Text).

Weiter für Gesprächsstoff sorgte am Wochenende Jefferson Farfan. Der Peruaner, der verspätet ins Trainingslager gereist war und zuvor geäußert hatte, Schalke noch in der Winterpause verlassen zu wollen, lag nach Auskunft von Magath mit einer Grippe im Hotelbett. „Wir gehen davon aus, dass er am Montag oder Dienstag wieder ins Training zurückkehrt“, sagte der Coach, nachdem der 26-Jährige am Samstag und Sonntag ausgesetzt hatte. Ein Gespräch mit Farfan habe er bislang nicht geführt. „Schließlich will ich mich nicht anstecken“, so der 57-Jährige.

Auch die Zukunft von Manuel Neuer blieb am Wochenende in Belek ein Thema. Die Spekulationen, dass der Nationalkeeper vor Ablauf seinen Vertrages im Juni 2012 zum FC Bayern wechselt, reißen nicht ab. Laut Neuer gäbe es keinen Vorvertrag oder eine Absprache mit dem Rekordmeister, dass er nach diesere Saison nach München geht. „Diese Diskussionen nerven, aber sie gehören zum Geschäft dazu“, so der 24-Jährige. Er habe bereits mit Magath darüber geredet, „wie es hier weitergehen könnte“, sagt Neuer. Eine erneute Qualifikation für die Europa oder Champions League sei für ihn nicht unbedingt eine Voraussetzung für einen Verbleib. Schalke bleibe sein „erster Ansprechpartner“.

Magath wiederum wiederholte gestern noch einmal sein großes Interesse an einer langfristigen Bindung Neuers an den FC Schalke 04: „Ich hoffe, dass wir in den nächsten Monaten vermelden können, dass wir seinen Vertrag um eine weitere Laufzeit verlängert haben.“

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare