Transfer-News

Riskant, kostspielig oder ablösefrei: Schalke nimmt vier 96-Profis ins Visier

Schalke 04 ist wohl an gleich vier Profis von Hannover 96 interessiert. Ein Talent ist dabei. Der Transfer wäre jedoch riskant - und kostspielig.

Hamm - Den Klassenerhalt in der 2. Liga hat Hannover 96 so gut wie sicher. Beim ehemaligen Bundesligisten herrscht somit ähnlich Planungssicherheit wie beim künftigen Konkurrenten FC Schalke 04. Der Bundesliga-Absteiger arbeitet am neuen S04-Kader für die Saison 2021/22. Vier Profis der 96er haben offenbar das Interesse der Knappen geweckt.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
SponsorGazprom

Schalke (Transfer-News): Linton Maina und drei Weitere von Hannover im Visier

Auf Führungsebene hat Schalke 04 die wichtigen Posten mittlerweile besetzt. Youri Mulder rückt in den Aufsichtsrat, Peter Knäbel bekleidet die Position des Sportvorstands, und Rouven Schröder ist künftig für Spieler-Transfers als Sportdirektor mitverantwortlich. Letzterer steigt zwar erst zum 1. Juni bei Traditionsklub aus Gelsenkirchen ein. Dennoch scheint Schröder bereits jetzt seine Finger im Spiel zu haben. Schalkes Plan: Überdurchschnittliche Zweitligaspieler verpflichten zum Schnäppchenpreis.

Spielern wie Alessandro Schöpf und Co. hatte Sportvorstand Peter Knäbel in einem Einzelgespräch zu verstehen gegeben, nicht mehr mit ihnen zu planen. Neues Personal soll her auf Schalke. Wie die Neue Presse in Hannover berichtet, wildert Schalke 04 deshalb gleich vierfach bei Hannover 96. Timo Hübers steht dabei wohl ganz oben auf der S04-Transferliste.

Schalke (Transfer-News): S04 mit Angebot für Timo Hübers - Kommt Genki Haraguchi?

Der Vertrag des 24-jährigen Innenverteidigers bei Hannover 96 endet im Sommer. Zwar sei der aktuelle Zweitligist darum bemüht, Timo Hübers auch über das Saisonende zu halten. Dem Bericht zufolge jedoch habe Schalke 04 ein finanziell attraktiveres Angebot hinterlegt. Timo Hübers würde in Gelsenkirchen 45.000 Euro monatlich verdienen, Hannover bietet angeblich maximal 40.000 Euro. Auch Paderborns Sebastian Schonlau gilt als heißer Transfer-Kandidat bei den Königsblauen.

Paderborns Prince Osei Owusu (r) im Kampf um den Ball mit Timo Hübers (l) aus Hannover.

Ebenfalls auf die Transferliste von Schalke 04 soll es Linton Maina geschafft haben. Der 21-jährige Rechtsaußen gilt nach wie vor als vielversprechendes Talent. Sein großes Problem jedoch ist die große Verletzungsanfälligkeit. Gerade einmal 14 Zweitligaspiele bestritt Linton Maina in der laufenden Saison 2020/21. Zuletzt setzte den U21-Nationalspieler eine Meniskusverletzung außer Gefecht.

Schalke (Transfer-News): S04 wildert wohl in Hannover - Linton Maina wäre teuer und riskant

Es wäre ein riskanter Transfer für Schalke 04 - und ein kostspieliger obendrein. Die Ablösesumme für Linton Maina dürfte zwischen vier und fünf Millionen Euro liegen. Deutlich günstiger für S04 wäre eine Verpflichtung von Genki Haraguchi, dessen Vertrag bei Hannover 96 ausläuft. Der 29-Jährige steuerte in der laufenden Spielzeit neun Tore und sieben Vorlagen bei und könnte den abwanderungswilligen Amine Harit als Spielmacher ersetzen. Dass Schalke in Hannover wildern könnte, schreibt auch Ruhr24.de*.

Absteiger Schalke 04 soll an Hannovers Linton Maina (Mitte) interessiert sein.

Weniger konkret scheint das Interesse von Schalke 04 an Marvin Ducksch zu sein. Die Neue Presse bringt den 27 Jahre alten gebürtige Dortmunder, der mit 13 Saisontoren und sieben Vorlagen auf sich aufmerksam machte, lediglich als potenziellen Kandidaten bei S04 ins Spiel. Mit Simon Terodde hat Königsblau bereits einen neuen Torjäger verpflichtet, Matthew Hoppe soll bleiben. Möglicherweise wird Marvin Duksch ein Thema, sollte Klaas-Jan Huntelaar Schalke 04 den Rücken kehren. *Ruhr24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Peter Steffen/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare