1. come-on.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Schalke verleiht Mittelfeldspieler nach Belgien - „von Potenzial überzeugt“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tobias Hinne-Schneider

Kommentare

Schalke 04 gibt im Wintertransferfenster einen Defensivspieler auf Leihbasis zum KV Mechelen nach Belgien ab. Der 24-Jährige war erst im Sommer gekommen.

[Update vom 13. Januar, 9.05 Uhr] Hamm - Schalke 04 hat den Abgang von Dries Wouters bestätigt. Nach Angaben des Klubs wird der Spieler für den Rest der Saison nach Belgien an den KV Mechelen verliehen. Über eine Kaufoption machte S04 keine Angaben.

NameDries Wouters
Alter24
PositionMittelfeld (defensiv)
Größe1,91 Meter

„Dries ist ein guter und sehr professioneller Junge, von dessen Potenzial wir weiterhin überzeugt sind. Gemeinsam mit ihm sind wor übereingekommen, dass er in den kommenden Monaten unbedingt Spielpraxis sammeln muss. Aufgrund der starken Konkurrenz in unserem Kader wird das hier auf Schalke jedoch schwierig. Daher sehen wir in der Leihe die bestmögliche Option für beide Seiten“, wird Sportdirektor Rouven Schröder zitiert.

[Erstmeldeung] Hamm - Missverständnis oder die Chance auf künftige Einsätze? Schalke 04 verleiht wohl einen Mittelfeldspieler nach Belgien. Beim KV Mechelen soll der 24-Jährige Spielpraxis sammeln. Wie die belgische Zeitung Het Nieuwsblad berichtet, handelt es sich um Dries Wouters. Der Belgier war erst im Sommer mit vielen Vorschusslorbeeren nach Gelsenkirchen gekommen.

Sechs Monate nach Wechsel: Schalke verleiht Mittelfeldspieler zum KV Mechelen

„Dries bringt fußballerisch, körperlich und charakterlich alles mit, um eine wichtige variable Rolle in unserer Mannschaft einzunehmen“, hatte Sportdirektor Rouven Schröder noch bei der Vorstellung von Wouters gesagt, der ablösefrei vom KRC Genk zum Schalke-Kader stieß.

In der Hinrunde kam Wouters aber nie über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus, absolvierte insgesamt nur 205 Pflichtspielminuten in drei Einsätzen. Wouters stand bei den Liga-Siegen gegen Hansa Rostock (90 Minuten) und Holstein Kiel (25) auf dem Platz sowie in der ersten Pokalrunde gegen den FC 08 Villingen (90). Anschließend fiel der Mittelfeldspieler mehrere Wochen mit einer Sprunggelenksverletzung aus.

„Wir sind offenkundig nicht zufrieden - und ich glaube, er selbst wird es auch nicht sein. Wir haben uns da mehr versprochen“, sagte Schröder vor wenigen Wochen der WAZ. Einen Winterwechsel von Wouters hatte der Sportdirektor schon zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen.

Wouters wechselt zurück nach Belgien: Mechelen war bereits im Sommer interessiert

Bei Mechelen soll Wouters dem Bericht zufolge Het Nieuwsblad Joachim Van Damme ersetzen. Der 30-Jährige ist vor Kurzem für eine halbe Million Euro zu Standard Lüttich gewechselt.

Kein Winter-Transfer bei Schalke 04? Grammozis und Schröder rudern zurück.
Rouven Schröder hatte sich vom Belgier mehr versprochen. Vielleicht wird die Liaison zwischen Wouters und Schalke nach der Leihe doch noch glücklich. © Karsten Rabas/dpa

KV Mechelen war demnach bereits im vergangenen Sommer an Wouters interessiert, wurde aber finanziell von Königsblau ausgestochen. Wouters Vertrag in Gelsenkirchen läuft noch bis 2024.

Erst kürzlich verkündete S04 die Verpflichtung eines anderen Defensivspielers: Ein Rechtsverteidiger aus Prag soll den Konkurrenzkampf auf der Außenbahn erhöhen.

Auch interessant

Kommentare