1. come-on.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Zieht Schalke die Kaufoption bei Andreas Vindheim? So viel müsste S04 zahlen

Erstellt:

Von: Sven Schneider

Kommentare

Leihspieler Andreas Vindheim bot eine Galavorstellung gegen Erzgebirge Aue. Zieht Schalke 04 die Kaufoption? Es wäre eine Millionensumme fällig.

Hamm - Ein Tor selbst erzielt und ein weiteres vorbereitet - das Startelfdebüt von Andreas Vindheim für Schalke 04 hätte beim 5:0-Auswärtssieg gegen Erzgebirge Aue kaum besser laufen können. Der Norweger setzte auf der rechten Außenbahn sowohl offensiv als auch defensiv Akzente - und könnte dem Schalker Kader noch lange erhalten bleiben.

NameAndreas Vindheim
Geboren4. August 1995, Bergen, Norwegen
Größe1,83 Meter

Zieht Schalke die Kaufoption bei Andreas Vindheim? So viel müsste S04 zahlen

Bis zum Saisonende ist der 26-Jährige vom tschechischen Rekordmeister Sparta Prag ausgeliehen. Schalke 04 sicherte sich zudem eine Kaufoption für Andreas Vindheim, der wie Thomas Ouwejan auf der linken Seite eine immens wichtige Rolle einnehmen könnte im System von Cheftrainer Dimitrios Grammozis.

„Mit der Verpflichtung von Andreas Vindheim haben wir unser Ziel, den Konkurrenzkampf auf beiden Außenbahnen zu erhöhen, frühzeitig erfüllen können“, sagte Sportdirektor Rouven Schröder zur Verpflichtung von Andreas Vindheim, der mit Reinhold Ranftl und Schalkes Eigengewächs Mehmet Aydin um den Stammplatz auf der rechten Seite konkurriert.

„Offensiv werden sein Tempo und seine Flanken unser Spiel bereichern. Er besitzt außerdem ein hohes Spielverständnis, auch gegen den Ball“, prophezeite Rouven Schröder offenbar richtig. Denn gegen Erzgebirge Aue am vergangenen Wochenende fand Andreas Vindheims Hereingabe den Kopf von Kapitän Danny Latza. Zuvor netzte der schnelle Norweger höchstselbst ein.

Schalke 04: Leihspieler Andreas Vindheim mit Galavorstellung gegen Aue

Überzeugt Andreas Vindheim auch in den kommenden Monaten, dürfte Schalke 04 die Kaufoption beim Rechtsverteidiger wohl ziehen. Nach Angaben der Sport Bild müsste Königsblau rund 1,3 Millionen Euro an Sparta Prag überweisen. Der mögliche Aufstieg in die Bundesliga würde dieses Szenario wohl deutlich wahrscheinlicher machen.

Schalkes Marvin Pieringer (M) jubelt nach seinem Tor zum 0:5 mit Victor Palsson (l) und Andreas Vindheim.
Schalkes Marvin Pieringer (M) jubelt nach seinem Tor zum 0:5 mit Victor Palsson (l) und Andreas Vindheim. © Robert Michael/dpa

Aktuell rangiert Schalke 04 auf dem vierten Tabellenplatz. Der Rückstand auf einen direkten Aufstiegsrang beträgt lediglich drei Zähler. Muss der Gelsenkirchener Traditionsklub in der Rückrunde auf eine wichtige Säule in der Defensive verzichten. Gleich mehrere Topklubs sind an einem Transfer von Malick Thiaw noch in der laufenden Transferperiode interessiert. Es soll bereits Gespräche mit AC Mailand gegeben haben.

Auch interessant

Kommentare