Start am Montag

Trainingsgruppe zwei bei Schalke? Sportdirektor bleibt wegen S04-Stars hartnäckig

Schalke 04 startet am Montag in die Vorbereitung nach dem Abstieg in die 2. Liga. Der Umbruch stockt. Wird es eine Trainingsgruppe zwei bei S04 geben?

Hamm - Beim FC Schalke 04 findet am kommenden Sonntag die Mitgliederversammlung 2021 statt. Eine der wohl wichtigsten Fragen wird die nach dem neuen S04-Kader für die Saison 2021/22 in der 2. Liga sein. Viel Bewegung könnte in den kommenden Wochen hineinkommen. Zumindest für die kommende Woche hat Sportdirektor Rouven Schröder eine wichtige Entscheidung getroffen.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
OrtGelsenkirchen

Schalke 04: Trainingsgruppe zwei? S04-Stars erhalten keinen Sonderurlaub

Bereits am Montag finden auf dem Schalker Vereinsgelände Berger Feld die ersten Coronavirus-Tests statt. Der Urlaub für die Profis des Erstliga-Absteigers endet, die Vorbereitung auf dem Rasen für die 2. Liga beginnt. Während die Schalker Fans mit Simon Terodde, Danny Latza, Victor Pallson, Marcin Kaminski, Thomas Ouwejan und Reinhold Ranftl sechs neue Gesichter sehen werden, tummeln sich auch altbekannte auf dem grünen Geläuf.

Denn: Eine Trainingsgruppe zwei wird es in den kommenden Wochen ebenso wenig geben wie Sonderurlaub für die Spieler, die Schalke 04 noch im Sommer verlassen sollen. „Stehen die Spieler unter Vertrag, sollen sie kommen. Für sie gilt: Am 14. Juni ist Start“, wird Sportdirektor Rouven Schröder von der Funke Mediengruppe zitiert.

Schalke 04: Alle S04-Stars werden zum Trainingsstart am Montag (14. Juni) erwartet

Bis zu 13 Profis sollen Schalke 04 noch verlassen. Die Aktivitäten auf dem Transfermarkt stocken, nehmen die Absteiger doch einen Großteil des gekürzten Spieleretats ein. Suat Serdar steht wohl unmittelbar vor einem Transfer zu Hertha BSC. Mark Uth winkt ein erneutes Engagement beim 1. FC Köln. Übrig bleiben Amine Harit, Matija Nastasic, Salif Sané, Omar Mascarell, Benito Raman, Hamza Mendyl und Sebastian Rudy. Dass alle den Traditionsverein aus Gelsenkirchen bei einem entsprechenden Angebot verlassen dürfen, ist längst kein Geheimnis mehr.

Der in Finanznöten geratene FC Schalke 04 muss die Profis von der Gehaltsliste streichen - und bestenfalls noch eine Ablösesumme generieren. Das allerdings bedeutet nicht, dass die Spieler zuhause bleiben dürfen. Vielmehr nehmen sie vorerst am Trainingsbetrieb auf Schalke teil. „Wenn man das Gefühl hat, dass man bei einem möglichen Transfer in Schlagdistanz ist, kann man darüber reden, ob man sagt: ‚Konzentrier‘ dich auf den Transfer, schau dich schon mal in der Stadt um‘“, so Rouven Schröder.

Nicht mit auf dem Trainingsplatz stehen wird Rückkehrer Ozan Kabak. Der türkische Nationalspieler startet am Freitagabend in die EM 2021, dessen Spiele alle live im TV und Livestream übertragen werden. Rouven Schröder ließ aber ein Hintertürchen offen. „Das heißt: Bahnt sich ein Transfer so an, dass man es innen und außen vertreten kann, dann reden wir darüber“, sagte Schalkes Sportdirektor.

Rubriklistenbild: © Fabian Strauch/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare