Schalke 04

Trio fehlt im Training - Rudy macht sofort voll mit

+
Sebastian Rudy trainierte am Dienstag erstmals auf Schalke.

Sebastian Rudy wirkte bereits bei seinem ersten Training auf Schalke voll mit. Ein Trio hingegen fehlte.

Gelsenkirchen - Beim Training am Dienstagvormittag auf Schalke stand einer wenig überraschend unter besonderer Beobachtung. Einen Tag nach seiner Verpflichtung stand Sebastian Rudy (28) erstmals mit seinen neuen Teamkollegen auf dem Rasen.

Nach der Begrüßung im Mannschaftskreis wirkte der Nationalspieler direkt voll mit, agierte im Spielchen mit Leibchen direkt auf der Sechser-Position neben Nabil Bentaleb.

Rudys erster Arbeitstag auf Schalke

Nach der eineinhalbstündigen Einheit folgte die Extra-Schicht: Während die meisten Königsblauen schon längst in der Kabine waren, schrieb Rudy ordentlich Autogramme und erfüllte Foto-Wünsche.

Doch der Ex-Bayer bekam noch nicht all seine Kollegen auf dem Rasen zu sehen. Omar Marcarell (25) trainierte nach seinem Muskelfaserriss ebenso individuell wie Sascha Riehter (35). Für Neuzugang Hamza Mendyl (20) stand die obligatorische DFL-Untersuchung auf dem Programm.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare