Schalke 04

Tedesco: "Bayern werden die nächsten Jahre dominieren"

+
Schalkes Trainer Domenico Tedesco.

Schalkes Trainer Domenico Tedesco geht davon aus, dass der FC Bayern die Liga auch in Zukunft dominieren wird. Dennoch sieht er ein wenig Hoffnung für die Konkurrenz.

Gelsenkirchen - Trainer Domenico Tedesco von Vizemeister Schalke 04 sieht auch in Zukunft Serien-Titelträger Bayern München in der Fußball-Bundesliga unangefochten vorn.

"Die Bayern waren auch dieses Jahr auf einem anderen Level. Sie werden auch die nächsten Jahre dominieren", sagte er dem Fachmagazin kicker): "Wenngleich die Vergangenheit gezeigt hat, dass auch sie mal ein Jahr haben, in dem sie ausrutschen."

Für Tedesco sei die erfolgreiche Champions-League-Qualifikation mit dem Revierklub ein toller Erfolg. Einen Wunschgegner habe der 32-Jährige zwar nicht, auf drei europäische Stadien würde er sich aber besonders freuen.

"Ich habe mir sagen lassen, dass das neue Stadion von Juventus Turin nicht so schlecht ist. Aber auch das Estadio Santiago Bernabeu (Real Madrid) oder das Camp Nou (FC Barcelona) bei dieser Gelegenheit mal von innen zu sehen, wäre eine schöne Sache", so der 32-Jährige. 

Tedesco fordert mehr Torgefahr

Tedesco ist sich bewusst, dass Ergebnisse auch weitere Erwartungen wecken. "Aber die Entwicklung wird nach wie vor im Vordergrund stehen", sagte er: "Konkret streben wir nach einer noch größeren Ballsicherheit, vor allem in torgefährlichen Räumen. Auch das Positionsspiel kann noch reifen."

Zudem brauche seine Mannschaft noch Vertikalität und müsse mehr Torgefahr ausstrahlen.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare