Neuer S04-Cheftrainer

Schalkes Trainerkandidat hat sich entschieden: Steffen Baumgart gibt Wechsel bekannt

Der FC Schalke 04 will mit Dimitrios Grammozis in die 2. Liga gehen. Dennoch war Trainer Steffen Baumgart im Gespräch. Der hat eine Entscheidung getroffen.

Update vom 11. Mai, 12.07 Uhr: Er soll ein ernsthafter Kandidat auf den Trainerposten beim FC Schalke 04 gewesen sein. Zwar hatte sich Sportvorstand Peter Knäbel mehrfach für Dimitrios Grammozis ausgesprochen. Nach Angaben des Express bevorzuge Sportdirektor Rouven Schröder allerdings einen Neuanfang mit Steffen Baumgart. Der hat sich nun entschieden.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
SponsorGazprom.

Steffen Baumgart wechselt zur neuen Saison 2021/22 vom SC Paderborn zum abstiegsbedrohten 1. FC Köln. Wie der Klub am Dienstag bekannt gab, unterschreibt Steffen Baumgart einen ligaunabhängigen Vertrag bis 2023. Derweil scheint die Trainer-Frage auf Schalke noch immer nicht geklärt*, wie ruhr24.de* berichtet.

Schalke: Trainerkandidat Steffen Baumgart trifft Entscheidung - Wechsel fix

[Erstmeldung] Hamm - Die Experten waren sich spätestens nach der 2:4-Klatsche gegen die TSG Hoffenheim einig. Dimitrios Grammozis sei zwar ein guter Trainer. Der Wechsel zum FC Schalke 04 kam jedoch deutlich zu früh für den jungen Coach. Weil der S04-Kader mitten in einem Seuchenjahr steckt und vier Trainer in den vergangenen Monaten bereits gescheitert waren. Der Wunsch nach einem Neunanfang wird laut, auch an der Seitenlinie.

Schalke: Rouven Schröder will Steffen Baumgart - Trainer-Entscheidung steht bevor

Ein Sieg, ein Remis und sechs Niederlagen. Die Statistik des FC Schalke 04 spricht gegen den Trainer. Besonders die jüngste Pleite nach 2:0-Führung in Hoffenheim stimmt nachdenklich. Und dennoch fällt es schwer, die Schuld bei Dimitrios Grammozis zu suchen. Zu oft wurden die S04-Profis seit über einem Jahr ihren Erwartungen nicht gerecht. „Wir müssen ja sagen, als wir ihn verpflichtet haben, haben wir um die Schwere der Aufgabe gewusst“, sagte Schalkes Sportvorstand Peter Knäbel am Sonntag bei Sky90.

Seit März ist Dimitrios Grammozis im Amt auf Schalke. Er wolle auch über den Sommer hinaus bei S04 bleiben, betonte der 42-Jährige am Montag. „Ich möchte dazu beitragen, diesen Verein wieder in die Spur zu bringen. Ich schaue da sehr positiv in die Zukunft“, so Grammozis, der betonte, stets offen und erhlich kommunizieren zu können mit Sportvorstand Peter Knäbel und Sportdirektor Rouven Schröder.

Schalke: Steffen Baumgart plötzlich wieder im Rennen - Löst er Grammozis ab?

Auch Knäbel war sich noch am Sonntag sicher. „Wir haben die feste Absicht mit Dimitrios Grammozis in die neue Saison zu gehen“, sagte er. Der Plan steht also beim FC Schalke 04. Neues Personal, wie beispielsweise vier Akteure von Hannover 96, soll kommen, das aktuelle soll bis auf wenige ausnahmen S04 verlassen und Dimitrios Grammozis die neue Mannschaft führen beim Neuanfang in der 2. Liga.

Oder etwa doch nicht? Wie der Express berichtet, soll Schalke 04 angeblich ins Werben um Steffen Baumgart eingestiegen sein. Demnach sei der aktuelle Cheftrainer des SC Paderborn zwar Topkandidat beim 1. FC Köln, der ebenfalls droht, aus der Bundesliga abzusteigen. Auch der Hamburger SV soll an Steffen Baumgart interessiert sein. Dem Bericht zufolge jedoch soll S04 nun „mit aller Macht“ darum bemüht sein, Steffen Baumgart von einem Wechsel nach Gelsenkirchen zu überzeugen.

Schalke soll sich plötzlich wieder um Trainer Steffen Baumgart bemühen.

Schalkes neuer Sportdirektor Rouven Schröder würde einen Neuanfang in der 2. Liga mit einem unbelasteten Trainer bevorzugen, heißt es. Schröder soll unbedingt Steffen Baumgart haben wollen, der den SC Paderborn einst von der 3. Liga in die Bundesliga führte. Aktuell rangiert Baumgart mit dem SC Paderborn, wo sein Vertrag im Sommer ausläuft, auf Rang acht der 2. Liga. „Für mich ist die Liga-Zugehörigkeit nicht entscheidend. Das Projekt muss passen“, so Steffen Baumgart am Montag im Express. Und weiter: „Ich werde meine Entscheidung in dieser Woche bekanntgeben.“ - *ruhr24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Marius Becker/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare