S04 in der 2. Liga

Spielstil, Wiederaufstieg und Ambitionen: Schalke-Coach lässt Demut walten

Bundesliga-Absteiger FC Schalke 04 ist in die Vorbereitung auf die zweite Liga gestartet. Trainer Dimitrios Grammozis sprach über Spielstile und den Aufstieg.

Hamm - Rund 250 Fans waren am Donnerstagnachmittag anwesend, als der FC Schalke 04 den Trainingsbetrieb wieder aufnahm. Viele neue Gesichter waren zu sehen, allerdings auch alte bekannte. Einige werden den S04-Kader noch in den kommenden Wochen verlassen, um so finanziellen Spielraum auf dem Transfermarkt zu schaffen für Königsblau. Neuzugänge sollen her, die zum neuen Spielstil von Schalke 04 passen.

VereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Arena/StadionVeltins Arena
OrtGelsenkirchen

FC Schalke 04: Spielstil, Wiederaufstieg und Ziele - das sagt Grammozis

„Wir müssen uns auf eine Liga einstellen, in der die Spiele gegen uns für viele Vereine wahrscheinlich der Höhepunkt sein werden“, blickte Cheftrainer Dimitrios Grammozis in einem Interview mit transfermarkt.de auf die kommende Saison 2021/22 in der 2. Liga voraus. Königsblau werde in den kommenden Monaten eine neue Rolle einnehmen müssen. Viel Ballbesitz, hinten wenig anfällig sein gegen gegnerische Konter.

Auf dem Papier ein logisches Unterfangen. Blickt man jedoch auf die abgelaufene Saison zurück, merkt man: Viel konnte und wusste Schalke 04 mit eigenem Ballbesitz nicht anzufangen. Das soll sich in Zukunft mit neuem Personal ändern unter Dimitrios Grammozis. „Wir wollen natürlich dominant spielen, gerne selbst den Ball haben und versuchen, viele Torchancen zu kreieren. Darauf liegt unser Hauptaugenmerk“, so der Schalker Coach.

FC Schalke 04: Spielstil, Wiederaufstieg und Ziele - Grammozis bleibt bescheiden

Ohnehin mache es laut Grammozis keinen Sinn, einen Stürmer wie Simon Terodde zu verpflichten und anschließend zu sagen, Schalke 04 wolle sich hinten reinstellen. Klar ist aber auch: Der Druck ist nicht gerade gering nach dem katastrophalen Jahr in Gelsenkirchen. Auf finanzieller Sicht ist ein schneller Wiederaufstieg unumgänglich. Das verdeutlichte erneut die gescheiterte Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag.

Die Schuldenlast drückt auf das Gemüt der Schalker. Und dennoch will S04 den Neuanfang für einen deutlichen Schnitt nutzen, um langfristig zurückzukehren in Deutschlands Fußballspitze. „Es ergibt keinen Sinn, jetzt zu schauen, was in drei oder vier Jahren ist. Wir müssen nach diesem katastrophalen Jahr erstmal eine stabile Basis schaffen und Struktur hereinbekommen“, so Dimitrios Grammozis. Eine Kampfansage klingt deutlich anders.

FC Schalke 04: Spielstil, Wiederaufstieg und Ziele - Klub muss sich neu ordnen

Zu verübeln sind dem 42-Jährigen diese verhaltenen Worte allerdings nicht. Die Demut überwiegt auf Schalke nach dem Abstieg mitsamt Fanausschreitungen. Dimitrios Grammozis will, dass auf dem Rasen „Dass die Abläufe stimmen und jeder weiß, was er zu tun hat, um eine Grundlage zu haben, auf der jeder seine bestmögliche Leistung abrufen kann“, erklärte Grammozis.

Der Schalker Chefcoach weiß aber auch, dass nach den vergangenen Monaten auf allen Ebenen Nachholbedarf besteht. Das neue Personal müsse Königsblau dabei helfen, sich sportlich neu zu ordnen, so Grammozis. Daran arbeiten wird S04 besonders während der Sommer-Vorbereitung 2021. „Die geballte Kraft, die dieser Verein hat, müssen wir ordnen. Dabei sind wir auf einem guten Weg“, sagte Grammozis.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare