Vereinstreue

Fährmann könnte sich Karriereende in königsblau vorstellen

Ralf Fährmann kann sich ein Karriereende in königsblau vorstellen.
+
Ralf Fährmann kann sich ein Karriereende in königsblau vorstellen.

S04-Torwart Ralf Fährmann will Rekorde brechen und den Knappen die Treue halten. Er hat noch viel vor.

Gelsenkirchen - Frank Rost stand 34 Mal für den FC Schalke 04 im internationalen Geschäft auf dem Platz. Eine von vielen Marken, die Ralf Fährmann bald knacken wird. Der 29-Jährige schielt auch auf den Serienrekord von Rolf Rüssmann (134 Partien in Folge). Fährmann selbst steht schon bei 110 Spielen. Ginge es nach ihm, würde das immer so weitergehen.

"Kampflos werde ich meinen Platz ganz sicher nicht räumen", stellt Fährmann im Gespräch mit dem kicker klar. "Dabei ist es egal, ob es ein Bundesliga- oder Champions-League-Spiel ist, wir im Pokal gegen Schweinfurt spielen oder es sich um einen Test gegen einen Siebtligisten handelt. Selbst im Training fällt es mir schwer, bei einer Übung mal nur zuzuschauen."

S04 ein Leben lang

Zudem findet der Torhüter, der seinen Vertrag bis 2022 verlängert hat, es "schön, sich vorzustellen, vielleicht irgendwann in einer Reihe zu stehen mit den ganz Großen von Schalke, die beispielsweise ebenfalls zahlreiche Spiele in Serie bestritten haben". Und: "Mein Wunsch ist es, meine Karriere auf Schalke zu beenden."

Wenig Platz für Nübel

Seine Mentalität und seine Vereinstreue lassen dabei Nachwuchstalent Alexander Nübel (21) nur wenig Raum. "Alex weiß, dass ich ihn so gut ich kann unterstütze", betont Fährmann, "und ich bin sicher, dass er noch eine großartige Profikarriere vor sich hat".

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare