Personallage vor Spiel in Freiburg leicht entspannt

+
Benedikt Höwedes

GELSENKIRCHEN - Kurz vor dem Saisonende in der Fußball-Bundesliga entspannt sich beim FC Schalke 04 die personelle Lage ein wenig. In Kapitän Benedikt Höwedes, Jan Kirchhoff und Marco Höger könnten gleich drei Langzeitverletzte in den Kader der Königsblauen fürs Auswärtsspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim SC Freiburg rutschen.

Radio Lippewelle Hamm überträgt das Spiel ab 15 Uhr live - auch im Livestream. Reporter ist Marko Varchmin.

"Wir wollen alle Möglichkeiten ausschöpfen“, sagte Trainer Jens Keller. Während Schalkes Star Kevin-Prince Boateng, der von Keller am Mittwoch eine Trainingspause erhielt, wieder im Training dabei war, müssen die Gelsenkirchener nach wie vor sieben Spieler ersetzen: Sead Kolasinac (Gelbsperre), Jefferson Farfan (Hautprobleme), Atsuto Uchida (Muskelfaserriss), Kyriakos Papadopoulos (Kapselverletzung in der Schulter), Christian Fuchs (Meniskus-OP), Christian Clemens (Schambeinentzündung) und Dennis Aogo (Kreuzbandriss) fehlen weiterhin.

Derweil muss sich Rechtsverteidiger Tim Hoogland einen neuen Verein suchen. Der auslaufende Vertrag des 28-Jährigen wird nicht verlängert. Das teilte Schalkes Manager Horst Heldt mit. Hoogland kam auf bisher 17 Saisoneinsätze. Für Schalke 04, den FSV Mainz 05 und den VfB Stuttgart absolvierte er insgesamt 57 Bundesligaspiele (sechs Tore).

Heldt hat sich derweil für bessere Einnahmechancen für die Teilnehmer der Fußball-Europa-League stark gemacht. „Es ist schon lange ein Problem. Vom finanziellen Spielraum her wäre es wünschenswert, wenn dieser Wettbewerb attraktiver gestaltet würde“, sagte er. „Es ist in der Tat schade, weil es eigentlich ein toller Wettbewerb ist. Von den Gegnern, von den Namen her, die sich da tummeln“, sagte Heldt.

Die Kosten seien die selben, die Reisen, die man auf sich nehmen müsse – „manchmal sogar ein bisschen exotischer; da wäre es wünschenswert“, argumentierte Heldt für eine finanzielle Besserstellung der Europa-League-Starter. - dpa/sid

Trainingslager am Chiemsee

Der FC Schalke 04 wird sein Trainingslager zur Vorbereitung auf die Saison 2014/15 am Chiemsee aufschlagen. Die Königsblauen sind vom 21. bis zum 30. Juli in Grassau zu Gast. Da einige Nationalspieler aufgrund ihrer WM-Teilnahme erst im Laufe des Julis zum Team stoßen werden, absolvieren die Königsblauen, anders als in den Vorjahren, in diesem Sommer lediglich ein Trainingslager. Im Trainingslager sind zwei Testspiele geplant, die Gegner stehen noch nicht fest. - WA

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare