Schalke 04

"Gefahr für unser aller Sicherheit": Bentaleb muss Führerschein abgeben

+
Schalkes Nabil Bentaleb muss seinen Führerschein abgeben.

Schalkes Nabil Benaleb verliert seinen Führerschein. Der Profi verlor eine Klage vor Gericht. Der Richter spricht ein warnendes Urteil.

Gelsenkirchen - Nabil Bentaleb hat eine Niederlage vor Gericht kassiert. Der bei Schalke 04 aussortierte Mittelfeldspieler hatte vor dem Düsseldorfer Verwaltungsgericht gegen den Entzug seines Führerscheins geklagt. Das Gericht wies die Klage jedoch ab.

Hintergrund war nach Angeben der Bild unter anderem, dass der 24-Jährige mit Tempo 120 im Düsseldorfer Rheinufertunnel unterwegs gewesen war. Erlaubt sind dort nur 70. "Dieser Mann ist eine Gefahr für unser aller Sicherheit", urteilte der Richter. Es sei äußerst ungewöhnlich, dass jemand in nur 10 Monaten 14 Punkte im Flensburger Verkehrssünderregister anhäufe. Die Behörden hätten seinen Führerschein auch schon früher einkassieren können.

Wie das Blatt weiter berichtet, habe der Rechtsanwalt des Algeriers angegeben, dass Bentaleb die Bußgelder zwar bezahlt habe, das Auto selbst in den meisten Fällen allerdings nicht gefahren habe. Der Richter bezweifelte dies allerdings.

"Keine blonde langhaarige Frau am Steuer"

Diese könnten dies bezeugen. Doch das Gericht wies darauf hin, dass der Fußballer gegen keinen der zwölf Bußgeldbescheide Einspruch eingelegt und insgesamt vier Monate Fahrverbot hingenommen habe. Inzwischen seien diese Bescheide rechtskräftig.

Die Fotos, die bei den Tempoverstößen gemacht wurden, wiesen zudem eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Kläger auf. "Zumindest saß da keine blonde langhaarige Frau am Steuer", sagte der Richter und empfahl dem Fußballer, sich lieber um eine neuen Führerschein zu bemühen. Mit der Bezahlung des Bußgeldes wurden diese rechtskräftig. Gleichzeitig würden die damit verbundenen Strafen akzeptiert.

Nicht das erste Vergehen von Bentaleb

Es war nicht das erste Vergehen von Bentaleb im Straßenverkehr. Laut Bild sammelte er in der Zeit von 2016 bis 2018 15 Punkte in Flensburg. Die meisten davon aufgrund von Tempo-Verstößen. Aber auch "Handy am Steuer" soll dabei gewesen sein. Aus diesem Grund sollte er sich  medizinisch-psychologisch begutachten lassen, heißt es weiter.

Trotz mehrfacher Aufforderung habe Bentaleb das Ergebnis der Prüfung seiner Fahrtauglichkeit nicht vorgelegt. Daher will ihm die Straßenverkehrsbehörde den Führerschein entziehen.

Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare