Wechsel im Tor

Torwart-Beben auf Schalke: Ralf Fährmann muss gegen Rostock wohl auf die Bank

Der FC Schalke 04 dreht offenbar erneut am Torwart-Karussell. Trainer Dimitrios Grammozis soll Ralf Fährmann degradiert haben und jetzt auf Martin Fraisl setzen.

Hamm - Eigentlich sollte Ruhe einkehren beim FC Schalke 04. Trainer Dimitrios Grammozis, bei den Fans aktuell heftig in der Kritik, hatte Ralf Fährmann zur Nummer eins zwischen den Pfosten erklärt und sich frühzeitig klar positioniert. Seitdem sind sieben Spiele in der 2. Liga absolviert. Fährmann patzte bei der Niederlage gegen den Karlsruher SC (1:2) - und ist offenbar jetzt seinen Stammplatz los im S04-Kader.

FußballvereinFC Schalke 04
TrainerDimitrios Grammozis
Gründung4. Mai 1904, Gelsenkirchen
Mitglieder160.023 (1. September 2019)

Schalke 04: Martin Fraisl wohl neuer Stammtorwart - Ralf Fährmann degradiert?

Wie die Bild und WAZ übereinstimmend berichten, wird Ralf Fährmann erst einmal auf der Bank Platz nehmen. Torwartwechsel vor dem Schalker Auswärtsspiel am Samstag (20.30 Uhr) bei Hansa Rostock (live im TV und Livestream). Demnach wird erstmalig Martin Fraisl im Tor stehen und damit eigentlich die Nummer drei bei Königsblau hinter Michael Langer. Der Routinier laboriert aktuell allerdings an einer Knieverletzung.

Schalke 04 hatte Martin Fraisl zu Saisonbeginn von ADO Den Haag verpflichtet und damit auf die Corona-Erkrankung Fährmanns reagiert. Zugleich hatte Königsblau ein Ende auf das schier endlose Torwartkarussell in Gelsenkirchen. Alexander Nübel, Markus Schubert, Frederik Rönnow und letztlich Ralf Fährmann hatten sich zwischen den Pfosten probiert. Das ständige Wechseln sorgte für alles - nur nicht für Ruhe bei Schalke 04.

Schalke 04: Ralf Fährmann degradiert? Martin Fraisl gegen Rostock im Tor

Brisant: Ralf Fährmann blieb nach seinem Patzer am vergangenen Wochenende kämpferisch. Der 32-Jährige gehört zu den wenigen Identifikationsfiguren im neu-formierten Schalker Kader. Erst kürzlich betonte Ralf Fährmann, wie wichtig ihm das Vertrauen des Trainers sei - auch an schlechten Tagen.

„Das ist vielleicht der wichtigste Baustein. Wenn man im Hinterkopf hat, dass alles mit Argusaugen betrachtet wird, kann auch die Leistung darunter leiden“, sagte er am Montag in einem Interview mit dem Kicker. Ralf Fährmann hatte den Vertrag bei Schalke 04 vor Kurzem bis 2025 verlängert - inklusive Anpassung seines Gehalts.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare