1. come-on.de
  2. Sport
  3. Schalke 04

Nächster Winter-Transfer: Schalke holt Verstärkung für die Innenverteidigung

Erstellt:

Von: Marcel Guboff

Kommentare

Zweiter Winter-Transfer für Schalke 04: Die Königsblauen holen einen Innenverteidiger aus Norwegen. Sein Berater ist bei Königsblau ein alter Bekannter.

Hamm - Der zweite Winter-Transfer von Schalke 04 ist offiziell. Wie die Königsblauen am Freitag mitteilten, verstärken sie den S04-Kader mit Marius Lode (28). Der Norweger erhält einen bis Sommer 2024 datierten Vertrag.

FußballspielerMarius Lode
Geboren11. März 1993, Kvernaland, Norwegen
Größe1,85 Meter

Nächster Winter-Transfer: Schalke holt Verstärkung für die Innenverteidigung

Marius Lode wechselt ablösefrei vom norwegischen Club FK Bodø/Glimt zum Gelsenkirchener Traditionsklub und ist Innenverteidiger - wo er den Konkurrenzkampf noch einmal erhöht.

Sportdirektor Rouven Schröder erklärt via Mitteilung: „Marius Lode kann in der defensiven Dreierkette alle drei Positionen bekleiden. Als Stammkraft und Leistungsträger hatte er in den vergangenen Jahren großen Anteil an den nationalen und
internationalen Erfolgen des FK Bodø/Glimt, wurde norwegischer Nationalspieler.“

Wie Rouven Schröder betonte, sei Marius Lode sofort einsatzbereit und „erweitert unsere Optionen in der Innenverteidigung. Wir freuen uns, dass er von nun an Teil unseres Teams ist.“

Schalke-Transfer: Marius Lode erhöht Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung

Marius Lode erhöht damit den Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung - auch eine Viererkette für mehr Variabilität im System von Cheftrainer Dimitrios Grammozis könnte denkbar sein. Dazu gibt es dem Coach auch mehr Optionen - etwa für Ko Itakura, den er vom Abwehrzentrum ins defensive Mittelfeld vorziehen könnte.

Für Marius Lode, der vom Schalker Eurofighter Ebbe Sand beraten wird, sei der Transfer zu Schalke derweil „ein großartiger Schritt, auf den ich sofort Lust hatte“, wie er in der Klub-Mitteilung zitiert wird. Beim FK Bodø/Glimt war der Innenverteidiger Stammspieler, der bislang keine Partie verpasst hatte.

Zuvor hatte Schalke bereits den Transfer von Außenverteidiger Andreas Vindheim verkündet. Dazu steht Juwel Mehmet Aydin vor einer Vertragsverlängerung bei den Königsblauen.

Auch interessant

Kommentare