Schalke-Manager Heldt traut Draxler Weltstar-Status zu

+

GELSENKIRCHEN - Schalke-Manager Horst Heldt traut dem Gelsenkirchener Fußballprofi Julian Draxler in der Zukunft eine herausragende Rolle zu. "Vom Potenzial her kann sich Julian dorthin entwickeln", sagte Heldt der "Bild am Sonntag" auf die Frage, ob es bei Schalke nie mehr einen Weltstar wie den Spanier Raúl geben werde.

Natürlich könne es mal wieder vorkommen, "dass wir so einen Weltstar nach Schalke holen", antwortete Heldt. "Noch schöner, als einen externen Star zu verpflichten, ist es allerdings, wenn wir auf Schalke selbst Weltstars hervorbringen", fügte der Sportvorstand der Gelsenkirchener hinzu. Heldt glaubt, dass Draxler diesen Status erreichen kann.

In der neuen Bundesligaspielzeit sieht Heldt den FC Bayern München erneut als kommenden Meister - aber nur, "wenn Bayern nicht viel falsch macht. Sie haben den besten Kader, in der letzten Saison wurden alle Eitelkeiten hinten angestellt. Ich habe aber auch schon Zeiten erlebt, als dort ständig Theater war."

Darauf hofft Heldt, um eigene Chancen wahrnehmen zu können. "Denn Bayern stolpert nur, wenn etwas nicht funktioniert. Und manchmal lösen kleine Rädchen, die nicht funktionieren, schon ein Beben aus", äußerte der Schalke-Manager.

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare