Belohnung und Not-Situation

Mercan darf vorerst bei den Profis bleiben - Trio fällt aus

+
Levent Mercan traf bei Schalkes Pokal-Sieg in Drochtersen.

Levent Mercan darf "bis auf Weiteres" bei den Profis von Schalke 04 bleiben. Der Mittelfeldspieler hat sich das aufgrund der guten Vorbereitung verdient. Doch auch die personelle Situation dürfte eine Rolle spielen.

Gelsenkirchen - Schalke 04 hat einen Zugang - wenn auch aus den eigenen Reihen. Wie der Klub nun offiziell bekanntgegeben hat, wird Mittelfeldspieler Levent Mercan "bis auf Weiteres bei den Profis bleiben". "Das ist der Plan", sagte Trainer David Wagner im Rahmen der offiziellen Saisoneröffnung am Sonntag.

Für den 18-Jährigen, der in der Vorsaison noch für die U19 der Königsblauen unter Coach Norbert Elgert auflief und in dieser Spielzeit eigentlich zum U23-Kader in der Regionalliga gehört, ist es durchaus als Anerkennung und Belohnung für seine positiven Auftritte im Rahmen der Vorbereitung zu erkennen. Nicht selten hinterließ Mercan in den Testspielen einen guten Eindruck. Beim 5:0-Erfolg in der 1. Runde des DFB-Pokals bei der SV Drochtersen/Assel gehörte er sogar zu den Torschützen.

Schalke mit vielen Verletzten

Zur königsblauen Wahrheit gehört allerdings auch, dass die personelle Situation wenige Tage vor dem Bundesliga-Auftakt am Samstagabend bei Borussia Mönchengladbach (15.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) alles andere als rosig ist.

Weitere Neuverpflichtungen lassen weiter auf sich warten, dazu meldete Schalke vor dem Pokal-Duell mit Mittelfeldspieler Nassim Boujellab (Bruch der Kieferhöhle) und Keeper Markus Schubert (muskuläre Verletzung im rechten Hüftbeuger) zwei weitere Verletzte.

"Da gilt es nicht zu jammern, sondern die Situation anzunehmen" sagte Wagner: "Es kommen ja alle nach und nach in den nächsten Wochen zurück."

Schalke siegt - Fans protestieren gegen Tönnies

Schon für das Duell bei den Fohlen rechnet der 47-Jährige mit der Rückkehr von Innenverteidiger Salif Sané sowie Offensivspieler Benito Raman. Mark Uth, Alessandro Schöpf, Ozan Kabak, Rabbi Matondo und Jonas Carls dürften dann noch kein Thema sein.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare