Linksverteidiger aus England in die Bundesliga

Rückkehr zu Königsblau: Baba unterschreibt bis 2019

+

Abdul Rahman Baba streift das königsblaue Trikot wieder über. Der FC Schalke hat ihn erneut ausgeliehen, diesmal bis zum 30. Juni 2019.

Gelsenkirchen - "Nachdem alle vertraglichen Dinge am Montag geregelt wurden, gehört der ghanaische Nationalspieler ab sofort zum Team von Domenico Tedesco", teilte der FC Schalke auf seiner Homepage mit. 

Baba wird bis zum 30. Juni 2019 für den FC Schalke auflaufen - wieder mit seiner Rückennummer 14, die er bereits in seiner ersten Spielzeit in Gelsenkirchen trug.  Der Vertrag des Linksverteidigers beim FC Chelsea läuft noch bis zum 30. Juni 2020.

Seine bisherige Bilanz für Königsblau

Bereits zu Beginn der vergangenen Spielzeit hatte der S04 den 23-Jährigen ausgeliehen. Baba bestritt 21 Pflichtspiele (1 Tor) in Bundesliga, DFB-Pokal und Europapokal, bevor er im Januar 2017 beim Afrika Cup beim ersten Gruppenspiel gegen Uganda einen Kreuzbandriss erlitt. Seitdem kam der Ex-Augsburger nur auf einen Einsatz für die zweite Mannschaft für Chelsea.

Heidel: "Darauf sind wir vorbereitet"

"Er war lange Zeit verletzt, ist seit geraumer Zeit aber wieder im normalen Training", erklärte Manager Christian Heidel: "Sein körperlicher Zustand ist okay. Aber Fakt ist natürlich auch: Er kann erst ein Spiel in den letzten 12 Monaten aufweisen. Das wissen wir, darauf sind wir vorbereitet. Wir werden ihm die Zeit geben, die er benötigt. Aber wir reden hier allenfalls über Wochen, nicht über Monate."

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare