Schalke 04 lehnt Chelsea-Angebot für Kolasinac ab

+
Der FC Schlake 04 hat eine Offerte des FC Chelsea abgelehnt. Die Londoner wollten noch in diesem Winter Sead Kolasinac verpflichten.

Gelsenkirchen - Nach Informationen von Sport Bild hat der FC Schalke 04 ein Angebot für Sead Kolasinac abgelehnt. Der englische Tabellenführer FC Chelsea wollte den Linksverteidiger noch in diesem Winter verpflichten.

Der FC Chelsea hatte eine offizielle Anfrage an den FC Schalke gerichtet und wollte den bosnischen Nationalspieler noch vor Ende aktuellen Transferperiode auf die Insel holen. Laut transfermarkt.de liegt der Marktwert des 23-Jährigen bei rund sechs Millionen Euro.

Der FC Chelsea bestätigte am Abend, dass Schalke die Offerte abgelehnt hat. Im Sommer könnte Sead Kolasinac, dessen aktueller Vertrag beim FC Schalke bis zum 30. Juni 2017 läuft, die Blau-Weißen ablösefrei verlassen. Allerdings möchten die Schalker den Vertrag mit Kolasinac gern über den Sommer hinaus verlängern. Interesse an einer Verpflichtung des Linksverteidigers hat auch Juventus Turin.

Dagegen verlässt mit Fabian Reese ein weiteres Eigengewächs den FC Schalke 04. Er wechselt auf Leihbasis bis zum Saisonende zum Zweitligisten Karlsruher SC.

Verpassen Sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare