Testspiel

Schalke patzt im Erzgebirge

+
Domenico Tedesco hat gegen seinen Ex-Klub verloren.

Der FC Schalke 04 hat gegen den FC Erzgebirge Aue verloren – das ärgert Domenico Tedesco.

Gelsenkirchen – Der FC Schalke 04 hat sein Testspiel gegen den FC Erzgebirge Aue bei dessen Stadioneröffnung am Sonntag mit 0:1 (0:0) verloren. 

„Das war meine erste Niederlage in einem Testspiel mit dem FC Schalke 04“, so Knappen-Coach und Ex-Aue-Trainer Domenico Tedesco nach der Partie. Hier gibt‘s den Ticker zum Nachlesen

Schalke verliert Test in Aue - Bilder

Schalke hatte zwar viele Chancen, nutzte sie aber nicht. Die Doppelspitze Mark Uth und Guido Burgstaller konnte ihn Hälfte eins nicht die volle Qualität entfalten.

Der Treffer zum 0:1-Rückstand fiel dann in der 76. Minute. Zuvor hatte S04-Ersatzkeeper Nübel den Aue-Akteur Tom Baumgart im Strafraum zu Fall gebracht. Herrmann verwandelte unten rechts, Nübel war sogar noch dran.

Weiter nach Mittersill

Für die Königsblauen geht es jetzt weiter ins Trainingslager nach Mittersill. Tedesco: „Wir hatten eine intensive Woche hinter uns und haben jetzt eine noch intensivere Woche vor uns.“

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare