Mehrere Hundertschaften

Polizei bereitet Großeinsatz beim Revierderby vor

+

GELSENKIRCHEN/DORTMUND - Die Polizei bereitet sich auf einen Großeinsatz beim Revierderby zwischen dem FC Schalke und Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr) vor.

Wie die Bundespolizeiinspektion Dortmund am Donnerstag mitteilte, sollen mehrere Hundertschaften aus Sankt Augustin, Bad Bergzabern, Huenfeld und Bayreuth die Sicherheit auf den Bahnhöfen in der Region gewährleisten. Zudem werde zur Überwachung der Anreisestrecke ein Hubschrauber zum Einsatz kommen.

Im Vorfeld des Fußballspiels wurden "Betretungsverbote" gegen mehrere Fans ausgesprochen, die in der Vergangenheit durch Gewalttaten in Bahnhöfen und Zügen aufgefallen waren. Sie dürfen den Gelsenkirchener Hauptbahnhof während der An- und Abreisephase nicht betreten.

Über 60.000 Zuschauer erwartet

Zum traditionell brisanten Spiel in Gelsenkirchen werden über 60 000 Zuschauer erwartet, darunter knapp 7000 BVB-Anhänger. Vor der Partie fand ein intensiver Informationsaustausch zwischen den Polizeibehörden, beiden Vereinen und den jeweiligen Fanverbänden statt. Die Polizei kündigte ein konsequentes Vorgehen gegen Gewalttäter an. - dpa

Lesen Sie zu diesem Thema auch:

Pyrotechnik- und Glasverbot auf Bahnhof ausgeweitet

Quelle: wa.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare