Schalke-Boss Tönnies will mit Gazprom verlängern

Gelsenkirchen - Trotz der politischen Krise in Osteuropa möchte Fußball-Bundesligist Schalke 04 seine Zusammenarbeit mit dem russischen Gasriesen Gazprom über 2017 fortführen. Dies bestätigte Klub-Boss Clemens Tönnies dem Tagesspiegel.

Der 58-Jährige sprach von einer "vertrauensvollen Partnerschaft" und sagte: "Gazprom ist mit dem Engagement hochzufrieden, der Verein ist es auch." Man werde sich "zu gegebener Zeit zusammensetzen, um über die Zukunft zu sprechen."

Schalke ist mit Gazprom seit 2007 verbunden, 2011 wurde der Vertrag vorzeitig bis zum Jahr 2017 verlängert. - sid

Quelle: wa.de

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare