Keine weiteren Winter-Einkäufe

Heidel erklärt die Transferaktivitäten für abgeschlossen

+
Manager Christian Heidel plant keine weiteren Winter-Einkäufe für Schalke 04.

Gelsenkirchen - Nach dem kurzfristig eingetüteten Transfer von Daniel Caligiuri plant der FC Schalke 04 keine weiteren Neuverpflichtungen. Aber ganz ausschließen kann der Manager das nicht.

Der FC Schalke 04 hat seine Personalplanungen für die Rückrunde in der Bundesliga vorerst beendet. "Vom Plan her haben wir die Transferaktivitäten abgeschlossen. Ich hoffe, dass es bis zum 31. Januar keinen weiteren Grund gibt, von diesem Plan abzuweichen", sagte Christian Heidel.

Nach den Verpflichtungen von Daniel Caligiuri (Wolfsburg), Guido Burgstaller (Nürnberg) und Holger Badstuber (München) in dieser Wechselperiode sieht der Schalker Sportvorstand keinen weiteren Bedarf. Mit den Transfers hatte der Revierklub auf die Kreuzbandverletzung von Abdul Rahman Baba und die schleppende Genesung des langzeitverletzten Profis Coke reagiert.

Nach seinem Debüttreffer zum 1:0 am vorigen Spieltag gegen Ingolstadt scheint Burgstaller für die Partie gegen Eintracht Frankfurt am Freitag (20.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) gesetzt zu sein. Ob auch der kurzfristig verpflichtete Caligiuri oder Abwehrspieler Badstuber in die Startelf von Schalke 04 rücken, ließ Trainer Markus Weinzierl offen: "Holger kann sofort spielen und ist eine wichtige Alternative."

Zur Freude des Schalker Fußball-Lehrers steht Nabil Bentaleb wieder zur Verfügung. Der Mittelfeldspieler kehrte nach dem Aus von Algerien beim Afrika Cup nach Gelsenkirchen zurück.

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare