Ticker zum Nachlesen

Hertha BSC und Schalke 04 trennen sich torlos

+
Ein hart umkämpftes Spiel zwischen Schalke 04 und Hertha BSC.

Schalke 04 musste sich mit einem 0:0 bei Hertha BSC begnügen. Neuzugang Jean-Clair Todibo feierte mit seiner Einwechslung sein Bundesliga-Debüt. Der Ticker zum Nachlesen. 

  • Schalke 04 war am Freitagabend bei Hertha BSC zu Gast.
  • Ein chancenarmes Spiel endete 0:0
  • Bereist am Dienstag treffen beide Mannschaften im Achtelfinale des DFB-Pokals erneut aufeinander

Hertha BSC - FC Schalke 04 0:0 (0:0)

Hertha BSC: Jarstein - Klünter, Boyata, Torunarigha, Mittelstädt - Skjelbred, Ascacibar - M. Wolf (62. Piatek), Grujic (62. Maier), Dilrosun - Lukebakio

Bank: Kraft - Pekarik, Plattenhardt, Stark, Esswein, Ibisevic, Köpke

FC Schalke 04: Nübel - Caligiuri, Kabak, Nastasic, Oczipka - McKennie (90. Todibo), Mascarell, Serdar (78. Schöpf) - Harit - Gregoritsch, Raman (90.+1 Matondo)

Bank: Langer - Becker, Miranda, Mercan, Burgstaller

Schiedsrichter: Sascha Stegemann

Tore: keine

Gelbe Karten: Mittelstädt (90.+1., taktisches Foulspiel) // Oczipka (72., Foulspiel)

Update 4. Februar, 11.55 Uhr: Heute kommt es erneut zum Duell zwischen Schalke und Hertha BSC - diesmal im Achtelfinale es DFB-Pokals. Wir berichten hier im Live-Ticker.

Hertha BSC - FC Schalke 04: Ticker zum Nachlesen

+++ Nach der Partie übten sich die Schalker Spieler und Trainer David Wagner in falscher Bescheidenheit, wie wir in unserem Kommentar näher erläutern.

+++ Besonders schmerzhaft für Schalke 04 dürfte die Verletzung von Suat Serdar sein. Ihm droht eine längere Zwangspause.

+++ So wirklich zufrieden war wohl keiner mit dem Duell. Weder die Berliner und Schalker noch die Zuschauer haben ein gutes Fußballspiel gesehen. Beide Mannschaften treten auf der Stelle in der Tabelle.

Hertha BSC und Schalke 04 trennen mit einem müden Remis

Schluss! Hertha BSC und Schalke 04 trennen sich torlos 0:0. Am Ende hatte diese Partie keinen Sieger verdient. Chancen wurden im zweiten Durchgang zwar etwas mehr kreiert , aber beiden Mannschaften fehlte es letztlich doch deutlich an der nötigen Torgefahr. Ein unspektakulärer Freitagskick!

90.+5: Die letzte Akton gehört den Gastgebern. Mittelstädt schießt den Ball haarscharf rechts am Tor von Alexander Nübel vorbei. Ein so später Gegentreffer  für Schalke wäre mehr als bitter gewesen. 

90.+4: Es läuft die letzte Minute. 

90.+3: Berlin kontert, aber Schalke stoppt den Angriff. 

90. Minute: Es gibt 04 Minuten Nachspielzeit. 

90. Minute: Todibo feiert sein Bundesliga-Debüt. Der Neuzugang ersetzt McKennie. 

90. Minute: Der S04 versucht in den letzten Minuten noch die Führung zu erzielen. 

86. Minute: Fast die Führung für Schalke! Eine Flanke von der linken Seite durch Oczipka köpft Gregoritsch haarscharf am Tor der Gastgeber vorbei. 

82. Minute: Mittelstädt grätscht den Ball zur Ecke. Caligiuri führt diese aus, doch in der Mitte köpft Ascacibar mit einer Körpergröße von 1.68 Meter den Ball aus der Gefahrenzone. 

80. Minute: Erst wird ein Schuss von McKennie geblockt, aber der Ball kommt zurück zu Harit. Doch auch dessen Schuss kann die Berliner Abwehr nicht überwinden. 

77. Minute: Beim angeschlagenen Serdar, der eine Verletzung an der Hand anzeigt, geht es nicht weiter. Schöpf kommt dafür für die Schlussphase ins Spiel. 

75. Minute: Die Hertha kommt mit Tempo auf das Tor von Keeper Nübel. Am Ende schießt Maier den Ball über das Tor. 

73. Minute: Nach einer Ecke der Hausherren kommt Klünter frei zum Kopfball. Der Ball geht knapp links am Tor vorbei. 

72. Minute: Bastian Oczipka sieht die erste gelbe Karte in der Partie. 

69. Minute: Dem Spiel fehlt es weiterhin an Torchancen. Der S04 setzt oft auf lange Bälle, die nur selten die Offensivreihe erreichen. So bleibt es in den letzten 20 Minuten weiterhin spannend. 

68. Minute: Während das Spiel weiterläuft, wird Serdar an der Außenlinie behandelt. Er kann weitermachen. 

66. Minute: Nun wird sich zeigen, ob Piatek neuen Schwung ins Spiel der Gastgeber bringen kann. Auf den Rängen wurde es nach seiner Einwechslung deutlich lauter. 

62. Minute: Die Gastgeber wechseln doppelt. Arne Maier kommt für Grujic ins Spiel. Außerdem ist nun der Neuzugang Piatek für Wolf auf dem Platz. 

60. Minute: Suat Serdar überbrückt oft im Mittelfeld einige Meter. Heute läuft im Schalker Spiel auf das Tor der Hertha viel über Serdar. 

58. Minute: Boyata spielt unbedrängt den Ball zum heranlaufenden Raman, der in Torwart Kraft seinen Meister findet. Das war ein großer Fehler vom BSC-Verteidiger, der nicht bestraft wird. 

56. Minute: Raman holt eine Ecke für Schalke heraus. Nastasic leistet sich nach der Ausführung im Strafraum ein Offensivfoul. So gibt es Abstoß Hertha. 

54. Minute: Torunarigha wird von Serdar unabsichtlich am Fuß getroffen. Nach einer kurzen Behandlungspause geht es für den Berliner weiter. 

52. Minute: Auf der rechten Seite sprintet Caligiuri los und fordert den Ball. Seine Aufforderung bleibt aber unerhört. Der S04-Mittelfeldmann regt sich stark erkennbar auf. 

51. Minute: Zumindest beginnen beide Teams munterer als noch im ersten Durchgang. Es entwickelt sich ein Fußballspiel. 

46. Minute: Suat Serdar steckt den Ball durch die Abwehrreihe durch zu Michael Gregoritsch. Der Leihspieler steht aber deutlich im Abseits. 

46. Minute: Und jetzt rollt der Ball auch wieder. Die zweite Halbzeit ist eröffnet.

+++ Die Mannschaften kommen unverändert auf den Platz zurück. 

Halbzeit! Die erste Halbzeit in der Hauptstadt war kein fußballerischer Leckerbissen. Die Schalker hatten zwar mehr Ballbesitz, aber es fehlte deutlich an den entscheidenden Ideen im Aufbau. Die Gastgeber zeigten sich defensiv orientiert. Chancen wurden im ersten Durchgang selten herausgespielt. Es wird auch in den kommenden 45 Minuten ein Geduldsspiel werden, aber der S04 muss sich dann in der Offensive deutlich steigern, um im besten Fall die drei Punkte aus dem Olympiastadion mitzunehmen. 

45.+1: Kurz vor der Pause hat der S04 die beste Möglichkeit der Partie. Ein Schuss von Weston McKennie wird abgefälscht und fliegt haarscharf über das Tor der Hertha. Das macht etwas Mut auf den zweiten Durchgang. 

45. Minute: Es gibt eine Minute Nachspielzeit!

43. Minute: Die erste Ecke der Partie gehört den Gastgebern. Ozan Kabak köpft den Ball aus der Gefahrenzone. Der Ball wird nochmal scharf gemacht. S04-Torwart Nübel kann den Ball nicht festhalten, wird aber dabei von Grujic behindert. So gibt es Freistoß für Schalke. 

42. Minute: Mit seinem schwächeren rechten Fuß bringt Oczipka einen Ball auf das Tor von Keeper Kraft. Der Ball rollt aber nur in die Arme des Torwarts. 

39. Minute: Harit fällt im Strafarum der Gastgeber. Grujic fährt etwas das Bein aus, aber das war keine aktive Bewegung. Somit gibt es keinen Elfmeter. 

35. Minute: Und wieder eine Ungenauigkeit im Spiel der Schalker. Harit spielt aus 15 Pässen ganze acht Fehlpässe. Das spiegelt die erste Halbzeit bisher wieder. 

33. Minute: Die Gäste mit einem schönen Spielzug über die rechte Seite. Bevor Benito Raman die Flanke bringen kann ist Torunarigha zur Stelle und entscheidet den Zweikampf für sich. 

28. Minute: Die Gastgeber zeigen sich aktiver und haben nach einer guten halben Stunde jetzt mehr Ballbesitzphasen. Torchancen sind dennoch weiterhin Mangelware. 

27. Minute: Aus Ballbesitz Berln kontert Schalke über Serdar. Am Ende fehlt es aber an Präzision und die Berliner erobern den Ball. 

24. Minute: Wolf nimmt eine Hereingabe direkt und setzt den Ball nur knapp am Tor vorbei. Das Spiel nimmt an Fahrt auf. 

22. Minute: Im Mittelfeld holt Kabak Lukebakio von den Beinen. Es bleibt bei der Ermahnung. Das hätte durchaus die gelbe Karte geben können. 

20. Minute: Hertha kontert über Lukebakio. Der Belgier zieht in den Strafraum, wird aber im richtigen Moment von S04-Verteidiger Nastasic vom Ball getrennt. 

18. Minute: Suat Serdar bekommt etwas Platz und findet auch die Lücke. Sein Schuss geht letztlich jedoch deutlich über das Tor der Hausherren. Immerhin ein Abschluss...

15. Minute: Schalke hat zwar ein Auswärtsspiel, besitzt aber 70 % Ballbesitz. Spannend wir für das weitere Spiel sein, ob die Köningsblauen geduldig im Spiel aufs gegnerische Tor bleiben. 

14. Minute: BSC-Torwart Kraft stößt mit Boyata zusammen und muss im Gesicht behandelt werden. Für den Schlussmann geht es aber weiter. 

12. Minute: Den Schalkern wird der Ball viel überlassen. Die Gastgeber warten ab und der S04 lässt das Spielgerät durch die eigenen Reihen laufen, ohne aber für Torgefahr zu sorgen. 

11. Minute: Harit legt auf Höhe der Strafraumgrenze zu Serdar. Dessen Schuss wird aber geblockt. 

9. Minute: Die Hertha präsentiert sich in den Anfangsminuten defensiv. Gegen den Ball setzt das Team von Trainer Jürgen Klinsmann auf ein 4:4:2-System. 

7. Minute: Nach einer Flanke von Oczipka bekommt Gregoritsch hinter einen Kopfball zu wenig Wucht, um Gefahr zu erzeugen. 

5. Minute: Bisher versuchen beide Teams das Spiel aufzubauen. Der S04 setzt auf lange Bälle, während sich die Hertha über die Außen versucht durchzusetzen. 

2. Minute: Im Gästeblock werden in der Anfangsphase einige Feuerwerkskörper abgebrannt. die aber nach kurzer Zeit erlöschen. 

1. Minute: Wie so häufig üben die Schalker schon früh Druck auf die Gastgeber aus. 

Anstoß! Es geht los in der Hauptstadt.

+++Die Mannschaften sind auf dem Platz. 

+++ David Wagner antwortet bei DAZN auf die Frage, ob der Einsatz von Keeper Nübel ein Dauerzustand sei: Im Prinzip spricht da relativ wenig dagegen. Die Frage ist, ob langfristig oder kurzfristig. Er ist unsere Nummer eins, wie er das schon in der Vorrunde war. Er muss, wie alle unsere Spieler, seine Leistung anbieten,wie er es getan hat und dann wird er im Tor stehen."

+++ S04-Torwart Alexander Nübel, der im Sommer zum FC Bayern München wechseln wird, kann heute im Olympiastadion zeigen, dass er weiterhin vollen Einsatz für die Königsblauen geben wird. 

+++ Gegen kein anderes Team wahrte S04 so oft eine 'weiße Weste' wie gegen die Berliner (32 Mal), die umgekehrt gegen kein anderes Team so oft torlos blieben.

+++ Bei den Gastgeber sitzt Neuzugang Krzysztof Piatek zunächst auf der Bank.

+++ Nur gegen Werder Bremen (38) gewannen die Königsblauen häufiger als gegen die Alte Dame (35).

+++ Schalke hatte nur eines der letzten fünf Duelle gegen die Hertha verloren.

+++ Nur gegen den FC Bayern (13) kassierte Hertha BSC mehr Heimniederlagen als gegen Schalke (11). 

+++ Im direkten Vergleich hat S04 die Nase vorn. In 71 Duellen ging der FC Schalke 04 35 Mal als Sieger vom Platz.

+++ Am Tag des Heimspiels gegen Schalke 04 ist Hertha erneut auf dem Transfermarkt tätig geworden: Die Berliner verpflichteten den brasilianischen Stürmer Matheus Cunha von RB Leipzig. Die Ablöse: 18 Millionen Euro plus 2 Millionen Euro an möglicher Boni. Damit haben die Berliner nun knapp 80 Millionen Euro für Winter-Transfers ausgegeben. 

+++ Schalkes Gegner Hertha BSC ist bislang der Transferkönig im Winter: Durch die Verpflichtung von Krzysztof Piatek vom AC Mailand stiegen die Ausgaben für Neuzugänge auf rund 60 Millionen Euro. Und noch scheinen die Planungen von Jürgen Klinsmann nicht abgeschlossen.

+++ Nach der 0:5-Pleite ist die Elf von Schalkes Coach David Wagner um Wiedergutmachung bemüht. Dennoch lässt sich bereits jetzt konstatieren: Die junge Schalker Mannschaft ist im Aufwind - und soll langfristig an Gelsenkirchen gebunden werden. Einer von ihnen: Suat Serdar.

+++ Hallo und herzlich willkommen! Der 20. Bundesliga-Spieltag startet mit dem interessanten Duell zwischen Hertha BSC und Schalke 04. Wir berichten an dieser Stelle im Live-Ticker.

Live-Ticker Hertha BSC - FC Schalke 04: Coach Wagner muss auf Kenny verzichten

Der selbsternannte "Big City Club" ist auf dem Vormarsch - zumindest, was die Transferaktivitäten anbelangt. Lucas Tousart von Olympique Lyon (25 Millionen Euro) ist bereits in Berlin angekommen. Der Pole Krzysztof Piatek von AC Mailand folgte ihm am Donnerstagabend für rund 23 Millionen Euro zur Hertha. Die Partie gegen den FC Schalke 04 wird für beide allerdings zu früh kommen.

Glück für Schalke? Wohl kaum, schließlich haben die Knappen in dieser Saison allzu oft bewiesen, in welch guter Verfassung sie sich befinden. Das 0:5 gegen die Münchner Bayern in der Vorwoche ausgenommen, befindet sich die Elf von Trainer David Wagner auf dem Weg Richtung Europa.

Der allerdings muss am Freitagabend auf Stammverteidiger Jonjoe Kenny verzichten. Ein Ausfall mit Folgen, hatte der Engländer doch zuvor keine einzige Partie in dieser Saison verpasst. Ihn ersetzen könnte Daniel Caligiuri wie auch Jean-Clair Todibo. Die Leihgabe des FC Barcelona könnte sein Pflichtspiel-Debüt für Schalke 04 geben.

Live-Ticker Hertha BSC - FC Schalke 04: Das sagen die Trainer

  • Hertha-Co-Coach Alexander Nouri: Das Hinspiel spielt keine Rolle mehr für uns. Wir arbeiten seit 2 Monaten in dieser Konstellation zusammen und beobachten eine tolle Entwicklung. Wir sind auf dem richtigen Weg, auch wenn es noch Luft nach oben gibt. Ich erwarte ein ähnliches Spiel wie gegen Wolfsburg mit einer hohen Intensität gegen den Ball wie auch in der Offensive. Darauf müssen wir uns einstellen, wir müssen an unser Limit gehen und über 90 Minuten eine hohe Intensität auf den Platz bringen.
  • Schalke-Trainer David Wagner: Es geht für Berlin um pragmatischen Fußball. Die Mannschaft ist nicht auf Ballbesitz aus. Wir wissen, auf was wir uns gefasst machen müssen und werden eine Idee haben, wie wir damit umgehen wollen. Unsere Fans leisten über die gesamte Saison einen Riesen-Beitrag. Sie wissen, wie wichtig die Unterstützung für jeden einzelnen Spieler ist. Wir sind eine Gruppe, es macht keinen Sinn, sich jemanden negativ herauszupicken.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare