Die Saison 2014/15 des FC Schalke 04 im Rückblick

Mit der Spielervorstellung und dem Schalke-Cup begann die Saisoneröffnung in und vor der Arena in Gelsenkrichen.
1 von 98
Mit der Spielervorstellung und dem Schalke-Cup begann die Saisoneröffnung in und vor der Arena in Gelsenkrichen.
Das erste Pflichtspiel der Saison führte die Knappen nach Sachsen. Gegner war Drittligist Dynamo Dresden.
2 von 98
Das erste Pflichtspiel der Saison führte die Knappen nach Sachsen. Gegner war Drittligist Dynamo Dresden.
Bitter für Blau-weiß: Am Ende jubelte Schwarz-gelb. Das Spiel endete für Schalke 1:2.
3 von 98
Bitter für Blau-weiß: Am Ende jubelte Schwarz-gelb. Das Spiel endete für Schalke 1:2.
Zum Saisonauftakt begleiteten die treuen Fans ihr Team nach Hannover.
4 von 98
Zum Saisonauftakt begleiteten die treuen Fans ihr Team nach Hannover.
Die Euphorie war schnell verflogen. Das Spiel dominierten die Niedersachsen.
5 von 98
Die Euphorie war schnell verflogen. Das Spiel dominierten die Niedersachsen.
Nur selten kamen die Schalker um Jan-Klaas Huntelaar frei zum Abschluss. Das Auswärtsspiel ging mit 1:2 verloren.
6 von 98
Nur selten kamen die Schalker um Jan-Klaas Huntelaar frei zum Abschluss. Das Auswärtsspiel ging mit 1:2 verloren.
Schalker Jubel gab es dann beim ersten Heimspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister Bayern München.
7 von 98
Schalker Jubel gab es dann beim ersten Heimspiel gegen den amtierenden Deutschen Meister Bayern München.
Lewandowski hatte die Münchener zum 1:0 in Führung gebracht. Später glich Höwedes zum 1:1-Endstand aus.
8 von 98
Lewandowski hatte die Münchener zum 1:0 in Führung gebracht. Später glich Höwedes zum 1:1-Endstand aus.
Nach dem Unentschieden daheim gegen Bayern musste Schalke nach Mönchengladbach.
9 von 98
Nach dem Unentschieden daheim gegen Bayern musste Schalke nach Mönchengladbach.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.