Vor dem Top-Spiel am Samstag

Tedesco vs. Heynckes: ein ungleiches Duell

+
Schwärmt von Bayern-Trainer Jupp Heynckes: S04-Coach Domenico Tedesco.

Während Bayern-Trainer Jupp Heynckes nach Jahrzehnten mit viel mehr Titeln aufwarten kann, hat Schalkes Coach Domenico Tedesco aber in einer Kategorie die Nase vorn.

Gelsenkirchen - Exakt vier Jahrzehnte liegen zwischen Domenico Tedesco, Trainer des Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, und seinem Pendant beim FC Bayern München, Jupp Heynckes. 

In Zahlen ausgedrückt: Heynckes hat 984 Partien mehr an der Seitenlinie bestritten als der Schalker Coach. Und während Tedesco noch auf seinen ersten Titel im Profibereich wartet, hat der Bayern-Trainer so ziemlich alles an Trophäen in der Vitrine stehen, was es zu holen gibt. 

Heynckes hat(te) einen berühmten Fan

Als er noch selbst auf dem Platz stand, hatte er einen berühmten Fan: Christian Heidel, Manager bei den Blau-Weißen, hatte sogar ein Trikot von „Don Jupp“. 

Entsprechend ehrfürchtig spricht Tedesco vor dem Duell seines Teams in München am Samstag (ab 18.30 Uhr/bei uns im Live-Ticker) von seinem Gegenüber. „Zu Jupp Heynckes sehe ich auf, er ist ein großer Trainer“, schwärmt der 32-Jährige: „Heynckes ist ein großes Vorbild, ich freue mich auf das Aufeinandertreffen.“ 

Tedescos blendender Punkteschnitt

Immerhin: In einer Kategorie hat der Mann auf der Schalker Trainerbank die Nase im Vergleich mit Heynckes vorn. Bislang holte Tedesco mit den Schalkern im Schnitt 1,84 Punkte, Heynckes fuhr nur 1,66 Zähler zwischen Sommer 2003 und Herbst 2004 mit den Knappen ein. 

Doch beim Gastspiel der Königsblauen in München ist die Elf des Deutsch-Italieners klarer Außenseiter. Zwar trennen die beiden Teams nur vier Plätze, doch mit Blick auf die 19 Punkte Rückstand sind die Rollen klar verteilt. 

Es muss alles passen

Tedesco gibt sich aber vor dem Kräftemessen beim Ligaprimus kämpferisch: „Wir fahren nach München, um drei Punkte zu holen. Das ist unser Charakter in jedem Spiel.“ 

Das taktische Rezept, um tatsächlich etwas aus der bayerischen Landeshauptstadt mitzunehmen, hat er bereits: „Wir brauchen Cleverness, Fitness, Frische. Und wir müssen die zweiten Bälle nach langen Pässen gewinnen.“ 

Zwangsrotation in der Schalker Defensive

Beim Rekordmeister erwartet er „ganz klare Abläufe“: „Die Bayern haben viele Spieler, die die Räume sehen. Außerdem zeichnet sie eine mutige Spieleröffnung aus. Sie spielen mit dem Rückenwind von unheimlich vielen Siegen, haben eine größere Brust als unter Ancelotti.“ 

Während der gesperrte Schalke-Verteidiger Matija Nastasic wohl von Benjamin Stambouli verteten wird, wird der zukünftige Bayer Leon Goretzka in der Startelf stehen. Doch mit Blick auf den Wechsel ergibt sich für Tedesco keine Sonderbehandlung für seinen Mittelfeldspieler. 

Goretzka wird "brennen"

„Wir werden ihn auch dieses Spiel so vorbereiten wie auf jede andere Partie. Er weiß, dass er im Fokus steht, das motiviert ihn noch mehr. Er wird brennen.“

Verpassen sie keine Nachricht zum FC Schalke 04 und werden Sie Fan unserer Facebook-Seite.

Quelle: wa.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare